378 Allgemeine Nachrichten. 8. Abth, a. innerhalb folgender Grenzen: Ecke des Sophienblatts und Königswegs, Königsweg, Ringstraße, Schützenstraße, Englischer Garten, Knooperweg, Fahrstraße, Jägersberg, Brunswiekerstraße, Karlstraße bis zur Feldstraße, Feldstraße zwischen der Karlstraße und der Hospital straße, akademische Krankenhäuser, Hospitalstraße von der Feldstraße dis zur Fleckenstraße, Flecken straße, Schloßgarten. kür eine und zwei Personen ... 60 Pf. für jede Person mehr ..... 15 „ b. Schwanenweg, Marinelazarethe, Marine- kasernen, Knooperweg von der Fährstraße bis zur Aniienstraße, Holtenanerstraße bis zur Annen- straße, Annenstraße, Graupenmühle, Armenhaus am Kronshaqener Wege, neuer Kirchhof, Ham burger Chaussee bis zum Wege nach Krusenrott, Lübecker Chaussee bis zum Wege nach Kirch- barkau. für eine und zwei Personen ... 75 Pf. für jede Person mehr 15 „ II. Für eine Fahrt über diese Grenze hinaus bis zu folgenden Endpunkten: für eine Person: Neue Seebadeanstalt . . . — A 80 Pf. Bellevue 1 20 Baumschule 1 40 Düvelsbeker Weg.... 1 40 Sternwarte 1 20 Niemannsweg bis zur Revcnt- lou- Allee und Reventlou- Allee — „ 80 „ Meltz Garten 1 „ — „ Alt- u. Nen-Christinenhöhe . 1 „ 40 „ Wiek ....... 1 „ 50 „ Kempen 1 „ 50 „ Kielerhof 2 „ — Holtenauer Schleuse . . . 2 — Knooper Schleuse.... 3 „ — Kopperpahl 1 „ 50 „ Sulsdorf 2 „ — „ Kronshagen 2 „ — „ Hasseldiecksdamm .... 2 — „ Winterbck bis Rehm's Gast- Haus 1 „ — „ Krusenrott — „ 80 „ Hamburger Baum . . . 1 „ 20 „ Eiderkrug 1 „ 50 „ Hammer 1 „ 80 „ Vornheim 1 „ — „ Viehburg 2 „ 50 „ Carlsburq 1 „ 50 „ Gaarden bi« zur Ecke der Schönberger u. der Preetzer Landstraße 1 „ — „ Gaarden bis zum Karlsthal und Karlsthal .... 1 „ 20 ff Gaarden bis zur Ecke der Schönberger u. der Kaiser- straße I „ 50 „ Ellerbek 2 50 „ Wellingdorf und Neumiihlen . 3 „ — „ für jede Person mehr . . — „ 30 „ in. Stundenfahrten. 1) Für eine Person ä Stunde. 1 M. 50 Pf. 2) für jede Person mehr . . — „ 30 „ Die Zeit der Rückfahrt der Droschke zur Stadt ist bei Fahrten außerhalb der unter I. bezeichneten Grenzen mir zu berechnen. Bei Fahrten über eine Stunde ist die Be rechnung nach Viertelstunden zulässig. Bei Stundenfahrten haben die Kutscher den Fahrenden vor dem Einsteigen die Uhr vorzu zeigen. IV. Gepäckstücke. Für ein Gepäckstück 30 Pf., Handgepäck ist frei. Zum Handgepäck gehören Hutschachteln, kleine Reisetaschen, kleine Handkoffer und sonstige kleine Gepäckstücke. V. Wartezeit. Für die 5 Minuten übersteigende Wartezeit 30 Pf. für jede Viertelstunde. Allgemeine Bestimmungen. Innerhalb der Grenzen unter I. a. sind die Droschkenkutscher verpflichtet, von dem nächstbe- legenen Halleplatze Fahrgäste unentgeltlich abzu holen. Im Uebrigen ist für das Abholen die Hälfte der Taxe zu bezahlen; innerhalb der Grenzen I. b.; 40 Pf. Fahren die Fahrgäste innerhalb 10 Minuten von dem Bestimmungsorte nach dem Abfahrts orte zurück, so ist für diese Rückfahrt die Hälfte der Taxe zu bezahlen und wird für den Auf enthalt nichts entrichtet. Werden auf der directen Fahrt nach dem von dem ersten Fahrgast angegebenen letzten Be stimmungsorte andere Fahrgäste aufgenommen, so gilt die ganze Fahrt als eine von dem ersten Abfahrtsorte bis zn dem letzten Bestimmungsorte gehende Tour, falls die Fahrt nicht aus den einzelnen Stellen durch eine länger als 5 Minuten dauernde Wartezeit unterbrochen wird. Für ein Kind unter 10 Jahren ist die Hälfte der Taxe zu entrichten. Von 10—11 Uhr Abends und 6—7 Uhr Mor gens wird die Hälfte der Taxe mehr bezahlt. Von 11 Uhr Abends bis 6 Uhr Morgens ist die dop pelte Taxe zu entrichten. Taxe für die Kieler Bootsiihrer vom 12. Juni 1875. I. Für Fahrten nach nachstehenden Be stimmungsorten : 1) nach Wilhelminenhöhe a. für eine Person — 10 Pf. b. für eine Gesellschaft wird, auch wenn sie aus mehr als 12 Per sonen besteht, nicht mehr be zahlt als 1 „ 20 „