91 Nationalschutzgesetz gebunden . Eigentlich hätten sie mit der Aufhebung des betreffenden Gesetzes aufgelöst werden müssen . III . Die wirtschaftlichen Staatsunternehmungen besitzen eine besonders große Selbständigkeit . Art . 1 des Gesetzes Nr . 440 vom 12 . 3 . 1964 über die wirtschaftlichen Staatsunternehmungen , ihre Betriebsgemeinschaften und ihre Beteiligungen kennzeichnet die Unternehmungen , bei denen mehr als die Hälfte des tals allein oder zusammen mit den wirtschaftlichen Staatsunternehmungen den Verwaltungsorganen des allgemeinen Staatsbudgets und der Zusatz - budgets gehört und die auf dem Gebiete der Wirtschaft nach lichen Bestimmungen tätig und in ihrem Gründungsgesetz diesem Gesetz unterstellt sind als " wirtschaftliche Staatsunternehmungen " . Das Gesetz hat damit den diesbezüglichen Begriff des Gesetzes Nr . 3460 erweitert . Um einerseits den Wirtschaftsunternehmungen , die der Verwirklichung stimmter Wirtschaftsziele dienen , die nötige Finanz - und Verwaltung s tonomie zuzuerkennen , andererseits aber alle Funktionen dieser schaftseinheiten einer zentralen Kontrolle zu unterwerfen , schuf der Staat durch das Gesetz Nr . 3460 vom 17 . Juni 1938 über die Organisation , waltung und Kontrolle derjenigen wirtschaftlichen Staatsunternehmungen , deren Kapital vollständig vom Staat bereitgestellt wird , die wirtschaftlichen Staatsunternehmungen als eine neuartige Organisationsform des rechts . Diese Unternehmungen sind juristische Personen und sollten im Rahmen des Gesetzes Nr . 3460 , dem sie unterstellt waren , und im Rahmen ihrer Gründungsgesetze nach den Bestimmungen der Privatrechts geleitet werden . Die wirtschaftlichen Staatsunternehmungen haben zwei gemeinsame Organe : die Generalversammlung und den Hohen Überwachungsrat . Die versammlung setzt sich jedoch nicht wie bei den Aktiengesellschaften aus den Vertretern der Aktionäre , sondern aus den Vertretern der Regierung , des Rechnungshofes , der Nationalversammlung , des Hohen Überwachungs - rates , der wirtschaftlichen Staatsunternehmungen und der nationalen ken zusammen . Das administrative , finanzielle und technische Verhalten der wirtschaftlichen Staatsunternehmungen steht unter ständiger chung und Kontrolle des Hohen Überwachungsrates . Die Gründung der wirtschaftlichen Staatsunternehmungen erfolgt durch ein Gründungsgesetz . In dem Gründungsgesetz wird die Höhe des kapitals festgesetzt . Unter diesem Aspekt betrachtet entsprechen die schaftlichen Staatsunternehmungen den Gesellschaften mit stabilem kapital , deren verantwortliche Mittel im Interesse der Sicherung der kapitalansprüche durch gesetzgeberische Maßnahmen an die Unternehmung gebunden sind . Weder das Gesetz Nr . 440 noch das Gesetz Nr . 3460 halten eine präzise Bestimmung über die Regelung weiterer Haftungsver -