114 ITCöUrt, Kirdje. 271). Die äBuibcrfdjaft fDtarien unb ©t. Jürgen ift auf betn einem alten 8 eucf)ter genannt (©. 125). 2lu§ Segeln gebaute fßfeiletbaftlifa non 3 Doppetjocben mit fdjmalen 9tebenf<biffen, grofjent quabratifdjem ©bore unb großer 2 lpfi§, ©djiff bo<h 14, Ütebenfcbiff 4, füblidjeS 10 m. Dev Duvrn, bon unten auf erneuert, ift im Untergefdjofj nur burch nicfjt breite Oeffnungcn mit ben ©eitenfcfjiffen in 33er= binbung. Da§ 2 . nörblidje Socbbaar ift burcb bie SobStafjeHe mvbrängt, ba§ fiiblidfje ©eitenfdjiff burd) ein fpätgotifcbeS. 5In bie ©teile ber 3toifct)enftü^en finb Ijier 2 grofje fRunbbogenöffnungen getreten, ©heben fübiicb nach innen ge= jogen. ÜJtörblith an ben @bor ftö§t bie im ©bortoinlel liegenbe, ber Äircfje gteic^alterige, bon einem Donnengetoölbe gebecfte (batnacb ift ber ©rbr. p be= richtigen) ©afriftei mit einem 5hei§fenfter na<h Dften. Sn i^r ift ba§ einjige erhaltene alte portal, runbbogig mit umlaufenbem 9tunbftabe im Stücffprunge; ber fftunbftab bat geglieberte ©octet, unb ftiaucniabitciie. Slufjenanficbt ber $ir<he in 5lbb. 89 unb 121, ©. 133. Der Oftgiebel be§ 6 bore§ bat ©cHifenen unb fteigenben, oben mit jtoei gleich ijo^en fftunbbogen fdjliefjenbcn 9lunbbogenfrie§, im ©iebelbreiect eine fidj na et) oben bin in einen Heineren StoeibrittelireiS auSbuchtcnbe Ärcisblenbc; bie Su&Iinie be§ ©iebelbteiecES fdjliefjt, jtoifchen ben Sifenen, ein glafierter 9tunb= bogenfrieS auf bübfehen $onfoI<hen. Da§ 9ied)tcct barunter (ba§ burct) bie 9Ipfi§ unterbrochen toirb) jeigt noch in ben SBinteln bie Anfänge bes Briefes, ber auch bie 2lpfi§ al§ DacbfimS einft umjogen bat; er tuar unglaficrt unb be= ftunb tool au§ fid) ireujenben fftunbbogen. Die ßborfanten finb bon ber 8 . ©ibiebt an 60 ©ihifhten (ettoa 6 m) bod) al§ ütunbftäbdben auSgebilbet. (SinDoht>eI= bogenfrie§ jtoifchen 2 i= fenen fdjmücit aud), mit beutfihem SSanbc unb SSiertelftab über ficb, bie (Sborfeiten; ber 33iertelftab jiebt auch über ben ßifenen her unb ift an ben ©nben ftumpf ab» gefdbnitten. Darüber no<h 10 Schichten. Da§ nädjfte ©chiffioch bat (SIbb. 91) benfelben ohne ba§ oberfte ©lieb; e§ liegt 5 ©Richten böbeh ba§ näihfte bat einen fjrie§ bon bauten (Ouabraten über ©cf), barüber beutfdjeS S 3 anb unb angeffhmiegte glatte, ber ficb unbemittelt anfchliefjt (f. bie 2lbb. 91). Slm Durmanfange hört ber fjrie§ unorbentliih unb unbemittelt auf. Ohne Stoeifel beftebt jtoifdjen bem 2. unb 3. 3o<h e eine Heine zeitliche SSerfc^iebenbeit betreffs 9lbt>. 91. grieS auf bet ©fibfeite.