98 £auenburg, Kirdje. Sextanten gefegt, nirgenb§ aber bie ©¿beu. 2)ie Sitten geben an, ba§ bev £>of= bilbtjauer Sllbextt) ju SBevlin bie §erficflung ber SSitbbauerarbeit beforgt habe. 2 ßa§ bamal§ jur 2 tu§febtnüciung be§ @bore§ bienticb fd^ien unb bafüt jugeftn^t nnb au§ ben ¿rünttnern roieber aufgcfteUt toarb, ift fotgenbe§: bie ©tatuen bc§ fjerjogS unb ber ^erjogin (Slbb. 76), 8 2ßa:pt>en unb ¿artufd)cn (2tbb. 77), 4 fd)öne fpermen unb bie 4 ßbangetiften (5lbb. 78). 2)iefe finb auf bie fermen gefe|t; bie f>ermen ftammen tool tmnt Seltner, jene üont £>enitnale. 2Banbepitaf>b Söeltsin nad) 1599. ©cf)ön, au§ §ot 3 mit Sllabafterein= tagen. 2)a§ £>auptfetb febtiefjt oben runb ab, 2 §ermen mit ©d)up:penornament 9166, 76. ©tatuen tjom §eräogSben!mal. tragen bie reiche Slrd^iöolte, über ber bie toeitere (Sinrabmung öerloren ift. £>au:ptfelb ein fdjöne§ flad^eS Sllabafterrelief (ßreujigung) mit reifem ©tabt= bintergrunbe, 3 tnieenben ©tiftern, grauengrubbe, fDtagbatena, Johannes, ©äume unb §aare ®olb. S 811 b auf §oIj mit ßreibegtunb: 6 bnftu§ am Äreuje; Johannes bütt bie jufammenfintenbe fnieenbe 9Jtaria; e§ tniet auch Sftagbalena am itreuje, hinten ftebt eine anbere ^eilige. 3tecbt§ ftebt, üon einem ßinfiebter mit langer ©tad)el= teute auf ßbriftum bingetoiefen, ein toilb au§febenber fUtann mit fpraäjtgetoanb, hinter ihm, öor ber frönen ßanbfdjaft mit ©olbbimmct unb ©ee, fcier SReifige.