£afiaf)tt. fouenburg. 87 n шт ш я р ¥ ¥ Я я. Smpore int Spore füblicf), ©patrenaiffance; jur Trennung bienen ftatt Spilaftern grofje SSoluten. §übfcbe ßanjel, ©patrenaiffance, über ben 2 IItar gefegt unb teiltoeife be= raubt, ©infad), mit §albfäulen, in ben ©eiten fcbmale Stunbbogen. 2 Inf. be§ 17. >b4 jLaufengel recht gut, fpatbarod: in 3/rümmern auf bent SBoben. ©rucifije: 1 ) über ber Sanjel, poch l 06 , 2 Inf. be§ 16. 3 aprb. ober toenig früher. Stiebt auSgejeicpnet; bie Snben finb lange ©ccpSpaife mit ben @üan= geliftenjeicben. 2) ^ept über einer ©ebäcptniStafel im Spore, poch 0 50 m. Snbe be§ 14. ^aprp. Steif; bie Haltung fennjeidjnet ba§ 2Bert als Vorläufer ber ©patgotii. ßelcp ©pätrcnaiffance, fcpön unb reich au§ bem ©ecpScde gebitbet, b 0( ^b O 23 , $)urcpm. 0 13 . O u . Stm^ufje glacpOrnament, ettnal unfein, am iräftigen Knaufe ©ngelsiöpfe. ©loden. 1) 1718, ßaur. ©traplborn, ßübed. 2)1831, 33erlin, aus ©ifen. \ b Slbb. 07. ©rutibriS ber flitze. * $u ©tintenburger §üttcn fott eine ШарШе geftanben hoben; ihre ©loden, nachträglich tnieber aufgefunben, finb nad) ber ©age bon ben gugtieren niept nad) ber SJtutterfircpe, Steulircpen, Шорт fte gefodt, fonbern nad) ßaffapn gebracht toorben (f. ßinfen 636). * ©in ju ßaffapn befindliches, im 14. 3aprp. berüchtigtes Haufrfrfjlafj ber gamilie bon ©arloto mar im 15. ^aprp. berfaden. %&UtTlbVlVQ) an ber (Elbe, 3 ) frn f.f.ro. oon ЯШп, H ro. oon Boifcenburg, 6 ö. oon Zirtlenburg, \7 n.8. oon £iineburg, 57 f. oon iiibecf. 5. pahnfdjieufe. ®ie §auptftabt bcS §eraogtum§ Stieberfacpfen ift (f. ©. 14) bon §erjog 33 ernparb, ber 1182 ba§ ©cplof} an mtbergieid)iid) günftiger ©teile erbaute, am gelegt. @r begünftigte ben £>rt mit allen Mitteln gegenüber bem älteren Slrtlem bürg. 2 )a ba§ Slrtlenburger ©cplofj, bon Heinrich b. ß. turj borber beim 2 Ib= juge berbrannt, öbe lag, bebiente fid) SBernparb ber ©teine, au§ benen bie 9ting= mauer beftunb, für bie SBefeftigung feiner neuen SSurg. 25iefj erjäplt Slrnolb bon ßübed (III, 300), leiber ohne mitjuteilen, ob e§ fiep um bie SSurg beim ©täbtepen ober um bie SSergburg über bem ©Ibufer banbeit. Doch ift baS erfterc maprfcbeinlicber, fotnol auS anberen ©rünben als befonberS tneil ber SSergtnaH ja noch borbanben ift. 3iebeSfalIS inbeS ift anjunepmen, bafj bie abgebrochenen Stingmauern auS SBadfteinen beftanben haben.