76 Ejamroarbe. Ejaoefoft. E)of)enf)orn. Anfang be§ 15. ^apt!)- 2) (2166. 51 b ) eine gehonte ^eilige, l^ot^ 0 54 , $enm jetten Dexloxen. 3) (2166. 51 c ), IjotpO 60 , $aco 6 u§ b. 21. (gigux podjO 42 ), t>er= ftümmelt, auf $onfole, 2. §älfte be§ 15. ^¡afjxlj. 4) (2166. 52), 6 reit l 2 * * 05 * * * * , T^ 0 (^ 0 96 , ©ebuxt ©pxifti. 2Inf. be§ 16. ^apxfj.; fetnex ba^u gehörig (2166. 53) 9Jtaxia mit fiinb auf beut Sßfexbe unb einex bex 1 ) 1 . bict Könige, unb fßeifünbigung. 2 ginnleudptex auf Sötten, unfcpön; bxei* fettig beginnend baxübex ein gegtiebextex ©tänbex. 2 ©loden 1847, fr 2S. §ixt. ®ute§ Delbilb au§ bex alten ßixcpe, im Ißfaxxljaufe: fßexfpottung Gpxifti, in £mlbfiguxen. ©ttbe be§ 17. frtljxlj., 6 xeit l 10 , pocp 1 4U . ®ofe pex^föimig, an ben ©eiten gejiext mit getxiebenen Pulpen; auf bem $)edcl ift getxieben ein fitjenbe§, ftd^ umaxmenbeS SiebcSpaax in einem ©axten. ©nbe bc§ 17. ^apxp. 3|äinifUTjI, Kirdjfp. Brunftorf, 20 fm tt.ii.ro. non £aitettburg, in bet Sabelbattbe. * §iex toax eine Kapelle. 1683 ttax fie ganj « 6 i. 53. stätflotific sd&nifcioerie. DexfaHen. ^üf|Enf|Unt, )7 fm n.ro. oon iauenburg, in bet Sabelbanbe. S. (Efdjeburg. lüeittorf. 2 ) ex £)xt .f)oxn geboxte im 16. 3 iapxp. jux *ßfaxxei ©ceftpadjt; bod^ ttax 1) ier, ttapxfdjeinlicp feit fepx alten ßeiten, ebenfalls ein ©otteSpauS mit $auf’ unb SSegxabniSxecpt unb xegelntäfjigcm fonntäglicpem ©otteSbienfte. 2 )afj bicfe itapeEe ©t. 9ticoIai Dox 2lltex§ $ixd)e gettefen, baxan fann man banad) nidt)t Itteifeln. ©ine anbexe Kapelle Don gexingexex Sebcutung 6 efanb fiel) 31 t S3efen= poxft. 2)ie 9ticolai!apette ttax 1581 baufällig. Untexljaltung gebüßte ipx ba§ §oi} au§ bem ©t. 2Inbxea§polje, Dexmutlicp einem fxiipexnSMcaxienbefipe. 2) amal§ befafj fie: 1 $elcp mit $atcne, 1 filb. Sßapagop (altes ©iboxium?) Don 5 $Rax!, 1 filb. 21gnu§bei mit xoten ßoxaEen, 4 bleiexne, 1 meffingenen Seucptex, 3Jtefjgetoänbex, £aufgefäfje u. 21. frxanj II. txennte 1598 ba§ iiixdtjfpiel Don ©eeftpadpt unb legte bem Sßfaxxex eine ttiifte .&ufe bei, bie au cf) feit!) ex bex Äixcpe gejinft patte, of)ne 3h?eifel bie alte fßfaxxpufe. SDex SBefenijoxftcx Kapelle ttixb nidjt tteiter exttäpn t.©. ©eeftpaeptex ßixdjenDifitation, 2. 2lxd). 2, 3, 22—33). £)ie jepige $ixd)e ift 1825 bis 1827 buxt^ üimmexmann neu gebaut; fie ift ein im ©anjen unfepönex Sau mit neuem äßcfttuxme Don Sopmepex 1867. 5Dic ©tü^en bcS Annexen finb untex ben ©mpoxen DiexecEig, baxübex xunb, fiep Dexjüngenb.