74 (Suboro. (Sütt^oro. 1 U £ о ,. . _ .vorschieden weU p H es R ооттея ERT1H Dltcvltb N Z-S D l Я V ; TTE RROS'i ~7_ (Я rRSTfHV^ «даМ»*“* 1 5U§ 1657 bte fßolen bie ©egcnb fjeimfuchten, Ratten fich toieie Saucnburger unb URecflenburger hierher geflüchtet, Saiob Don SSüIoto ücrfchanjte fich auf beut ßirchhof unb burdj einen Slodjaun im ©arten, unb es gelang ihm, fich ju halten. 3 n ber Spitalkapsllc: fcf)Ianfe§ hübfchcS Grucifi j in eigentümlicher Slifchung Don ©otii unb SSaroä. ©efdjmücft mit ben ©oangeliftenjeichen. 21 n= fang be§ 18. ^aljrh.? (ВШЦШ) 9 fin п.ю. pott £auenburg, in ber Sabelbanbe. S. 3u« liusburg. KolIotP. Sdjulenborf. CCfyömen. Die fßetritirchc, jtoifchcn 1230, too ber Grt noch ju ßütau gehörte, unb 1320 gebaut, ift 1817 abgebrochen unb 1818/19 neuerbaut; Päne Don 2anbbau= Dertoalter Ißambel ju §an= noDer. ©rneut 1847. 21ußen ift fie ungemein unfchön. Die ©ranitmauern finb an ber Ober» hälfte gefallt, bie fftunbbogen= fenfter quer burdjgeteilt. 9te<ht= eciiger ©runbrifj außen; 21 ltar= teil innen jtoifchen Diebenräumcn au§gefhart. ^öljerneS Donnern getDölbe; reichliche Sühnen geben bem Tunern ettoaS ©tieberung. Der Durm trägt auf Dierecfigem Unterbau einen lurjen Gqlinbcr mit ßuhpelbach. ülltar mit fchönem ЩЬс, breit 1, h«(h l 40 m; Ghtiftfinb, betnunbert Don Staria unb ^¡ofebh/ berehrt Don dengeln unb Wirten. @nbe be§ 18. 3ah*h- Slltarcrucifij 18. ^ahrf). ©Ifenbein, fchön. Orgel 1819, Don UJteier ju .ftannoDer. Daufengel fchlanf, Dcrgolbct, gegen ©nbc be§ 18. 3fahth.? gute Arbeit, faft lebensgroß. 31uf bem Dachboben. 3U)b. 50. ©tabftein Srattj SUtoto».