Die Berliner Sammelmappe deutscher fragmente , 71 Ems aufgenommen worden wäre . ( Vgl . Lachmann , ausgäbe s . XXXVII unter x . ) — Unbekannt . Soweit meine ermittelungen , die zu einem sicheren résultat geführt haben . Unter der grofsen menge der fragmente haben sich einige gefunden , die ich bis jetzt nicht näher habe stimmen können , und da die zeit drängte , habe ich sie ohne weitere verweise im folgenden zusammengestellt . 47 . Athen or ? Ein doppelblatt des 14 . / 15 . jahrhunderts in 4° , zweispaltig , 42 zeilen der spalte erhalten . Die initialen sind rot , die an - fangsbuchstaben weit abgerückt . Erhalten sind : A a beg . hi seide h' cö dit vant v'staen schl . Oriande van rosefloer Dai ne sal nëm' me athenor D b schl . Athenor dcde varine I astromien dit v'staen Eñ Met hë datti soude gaen Nachts besien an die sierre Eñ datti soe diepe lase eñ so v'rê In sine boelce dat h'ie 0 dochte . 48 . Marienleben ( ? ) Ein stark beschnittenes , in der mitte durchgerissenes pergainentdoppelblatt des 14 . jahrhunderts , ursprünglich in 4U , zweispaltig , ca . 22 zeilen auf jeder spalte erhalten . Initialen und Überschriften sind rot , die anfangsbuchstaben rot getüpft . Namen : Prophet , Jeremias , Messias . Die beiden hälften passen genau aneinander . Erhalten sind : A a beg gebet empli . . . . di svnne vnd der mone Sint sin vndirtane b beg . daz eyn reyne mait gebar