i^ine erfreuliche Erscheinung für den Freund des Vatevlandes war vor einigen Jahren der steigende Werth der Landbesitzungen überhaupt / und insbe - sondre der adlichen Güter in den Herzogtümern Schleswig und Holstein . Mochte nun eine durch frühern Fleiß erhöhte Fruchtbarkeit des Landes , oder eine verbesserte Kennmiß des Ackerbaues , oder der erhöhte Werth seiner Producte , oder die Entdeckung neuer Handelskanäle zum vortheilhastern Absatz der ? selben , oder die Erfindung neuer Mittel zu ihrer Ver ? edlung die Ursache jener Erscheinung seyn : allemal schien sie einen erhöhten Wohlstand des Vaterlandes entweder als schon vorhanden anzukündigen , oder für fcl ? nahe Zukunft zu versprechen . Wer unter diesen Umständen ein Gut verkaufte , schied von dessen Be ? sitz mit einem großen Geldcapital , der Käufer konnte " Mich wenigen Jahren abermals mit Gewinn fen . So wurden Capitalien geschaffen , die vorher nicht eristirt hatten , und diese Capitalien waren fruchtbringender , als andre es früher gewesen waren , indem der Zinsfuß für die in Grundstücken belegren i *