2zy Lubcckischer verbünd vnd Stedten die dannnm warm Die lagen den gantzen Sommer vor stadt . Da war der Kayser innen . Vnd hattM Ihn darinn belegert , bißvf den Herbst . Da zogen sie wider von Ingolstadt / ein jed«r in feil Bund wider Vnd etliche von dm ten vnd Fürstm ficlen wider ab von der ver - bündnus / so daß es aller wegen vemwhcn werek war - rony» Amsetbigm zeit dm 7 - Augufti , wdd ? « »icur ju war der Sonnabmd vor Laurcncil , den SNichli» . Montags zwischm Zehen vnd rtlf vhrn / so in Mechelnvndaussm in dm vmbligmdmpla - ÜKlvon dem grossm vngewitter / donner vnd plism zu Mecheln mit büchsen krüth schlug mcinm thurn / sodaß das meiste theilvonder Stadt rmbkam / vnd viel mmschm todt btu * den : wie die Historim aueweisset . Der Graf von Buren hat vf die z ? it viel wa« gen geladen mit bächsmkruth / das der Kay - i ser habm solle / gegen das Evangelischt Ver , bündnus / die alle mit vfbrantenIft ein gram fame straf Gottes gewesen . 6c * DerChurfü' st von Sachsen lag denselbi - gen Winter vor iypis mit vielen vo ! ck / vnd thete da grose arbeit vnd schaden ir it schieftn . Vnd da ward nichts auegericht / vnd zog tri# der ab / vnd wurdm in geschossen 14 s 5 o . ge - gössen lote / von eisen / klein vnd gros . Anno M . D . X L VI I . den 8 . 3an . ifl SShmIi Albrecht von Meckelburg gestorben Meckel - ju Schwerin / vnd ward begraben zu Dcbe - bürg ge . ran . Dieser Hertzog war bey dem Kapser ^ gros / v«d war den ganzen Sommer bey des Kayftrs Haussen I als de , Kayserveede wider p»e Churfürsten vnd dm ^ndgraffen zu H . s - fm vnd die ganße Evangelische verbündnus . DieserHerpog Aibrecht / alser gestorben war / betaurelezi sich sehr die Papisten . Dann er war nn grosser Patron ver Papistcn . Dan« er hatte des vorigm Jahrs auch volck zu hau . fe gcfamlct / das dem Herzog Heinrich von Braunschwig zu häuf soltt kommen . Ronig i» . In diesem jar starb der König von Fravck - Fräckreich t - tich / vnd der von Engelavd . Anno M . D . X L V11 . den z . Martij hat der Churfürstzu Sachsen / dm Marek - tfLftrft grasen Albrecht von Brandenburg ? / sampt 1» SS ? dem 4andgravm zu ^euchtmberq 1 vnd jhn m »KtorUB Krieqsvolckzu roß vnd zu fuß / vmb vnd bin - Branden - m Schlitz / nidergetegt vnd gefangen ge - bürg . nommm . Nach ergangenem fcharmü^eln hat man dietodken abzchlen lasen / vnd in der Stadl Rochlitz / nn tausend . Aussm vnd in dem waffer der Multa / bey 3 0 0 . tobte Corpet befunden sind . Dargegen vf des Churfür - sten feiten vber hundert nu blieben sind / vnd viel gefangen genommen . Khrouick 24s Anno M . D . XL Vll . & ftt 2 7 . April . Churfürst hat der Kapser dm Churfürsten zu Sachsen nidergelegt im iand zu Meissen beyMülberg / ^a { * vnd gefangm gmommm . Vnd die Sonn sondcrlt - war 14 . tag so rot als blut : das gros wunder was / das Niemals gehört war . Item / Wittenberg ward dem Kayser vfgeben den 2 5 . tag Mais . Anno O . X L VII . imMofoisteitl Walfisch zu iand kommen zu Nykop vfm See m Holland . Sein leng ist gewesen / hun - dert vnd - 0 . fuß lang . Sein muno ist gewesen i< Schuch weit . Der hat gestunekm / daß kein mmsch dabey bleibm kondte . Vnd man - eher der jhn sehm wolte / ist von stanckö wegen kranckwordm . In diesem Sommer war so ein ttucken Darr«r Vorjahr vrd Somer / als in mmschm zeiten Eomm« . gewesen ist / daß man reitm vndgehm kondte durch die Elbe vnd Weser / etliche wochen . In diesem jähr verbrandt in Ryga die ^ - md Thommt»rchm vnd Tüme / vnd Heusser >Xyg» . »nd Scheuren ab / da das Eere »lag . Warm vber die 100 . Scheurm vnd 45 - Heusser . Daß grosser schad geschach . Bon der Schlacht vor Bremen . In diesem Jahr lag des Kayfers volck ' " »««• vor Bremm / vnd hatten die Stadt hart be * legen . Vnd viel von jhrm Schiffm hat - ten sie in der Weser verbrandt . War wol an der zahl / klein vnd gros / s 5 . Schiff . Item die Stedt / als Hamburg I Mittel - Bremen burq , Brunschwig I Hildesheim / Hanover / " " setzt . GöMngen / Emeek / rüstetm sich mit eim hau - fen voleks l vnd zogen vf mit jhrem Haussen . Vnd war der 2 Z . Maij des Montags vor Pfingsten / habm der Stadt volck verfchla - gm bm derDrackcnburg / 4 . . taufend / 400 . 8 ; . menschtn / diegezchlet sino / die erfchlagm sind / vnd noch inderWefer ertrunckcnvder 1 f o o . menschen / die vfgcfischet sind / vnd noch gefangen genemmen 2 . taufend mann . IteiN diea - cil des kayftrs volck vor Bre - mm lag / tst auch erfchiagm worden in dm Sebarmüpetn , , 00 . «nenschen I so daß deö Kaysers volck vfzog vor Bremens so daß des Kayf«s volck lezd was / daß die von Bre - men sollen von achter ; « aus Bremen fallen / vnd der GttSt volck vonvorn zu . Vnd Chri - stcp^von Frönsberg wardesKaysersHaupt - man . Kam mit seinem Haufen davon mit 9 . fehnlein Knecht , vnd 900 . msigerpferd . Vnd Christopfer von Froneberg krigte der Stadt Troß / so daß er gros gelt bey krig / das der Städte volck gebrandschatzet hatte in He« yog Enchm - Land - . - Item