XVI Berichtigungen , um deren Beachtung gebeten wird . * ) S . 10 Z . 11 von oben lies 1853 statt 1843 . s S . 13 Z . 16 von unten lies 1843 statt 1853 . S . 15 Z . 15 von unten lies 31 . August statt 3 . Angust . S . 38 Z . 10 von unten lies : besuchte die Schulpforte statt : die dortige Gclehrtcn - schulc . S . 38 Z . 6 von unten lies 1845 — 1848 statt 1844 . S . 44 Z . 12 von oben lies Romana statt Romano . S . 59 Z . 21 von unten lies BernstoriT statt RemstorfF . S . 66 Z . 9 von unten lies Holstein statt Schleswig . S . 79 Z . 2 von unten lies Welcker statt Walcker . S . 82 Z . 19 von oben lies qui für que . S . 84 Z . 6 v . unten lies venao cavae für veneccavac . S . 110 Z . 20 von oben setze vor Tbl . : 1 . S . 120 Z . 15 von oben lies Kuptoo statt Kuptov . S . 128 Z . 12 von oben lies 312 statt 812 . S . 155 Z . 15 von unten lies 1864 statt 1854 . S . 157 Z . 18 von oben lies Livius statt Linus . S . 168 Z . 17 von unten lies iinpositorum statt imperitornm . S . 169 Z . 1 von oben lies Bonn statt Eonn . S . 225 Z . 12 von unten lies Comers statt Commerz . S . 238 Z . 4 u . 6 von unten lies Scebodes statt Seebades . S . 239 Z . 11 von oben lies 1861 statt 1851 . S . 274 Z . 13 u . 14 von unten lies : Philipp Albert Grühn , geb . den 22 . Mint 1843 , Solin des " Weinhändlers Friedrich Grühn , statt : des nachfolgenden P . C . Grün . S . 288 am Schluss ist ausgefallen : 6 ) Religioncns Ven . Kbh . 1805 . 8 . S . 346 Z . 1 von oben lies 1645 statt 1365 . S . 349 Z . 1 von unten lies vexuta ôeÙTEpa statt véxuta ôsuréoa . S . 375 Z . 11 von oben lies Ammianeac statt Amimaneac . S . 377 Z . 10 von unten lies Wagersrott statt Wagersott . S . 406 Z . 19 von unten lies Niedners statt Niederere . S . 490 Z . 11 von oben lies Eintritt statt Pintritt S . 504 Z . 4 von unten lies 1840 statt 1842 . S . 536 Z . 6 von unten lies nachfolgenden statt vorhergenannten . S . 536 Z . 5 von unten lies Niss statt Nie . S . 537 Z . 3 von oben lies Amt statt Atm . * ) Andere , von dem Leser leicht zu berichtigende , Druckfehler wolle er mit der Entfernung des Drr . ckorts und einzelne Unregelmässigkeiten in der weise mit der Grösse und Mannigfaltigkeit des Werkes entschuldigen . « •