16 Fast gleichzeitig mit W. Traube und Longinescu wurde auch eine Arbeit von I. Thiele und Heuser 1 ) veröffentlicht. Als Ausgangsmaterial diente das durch Kondensation aus Semikarbazid und Aceton entstehende Acetonsemikarbazon: CH, NHs - CO - NH—NH> + CO< = H s O + CH, nh s —co-nh—n=c< CH, CH, An dieses lagert sich Blausäure unter Lösung der doppelten Bindung in folgender Weise an: CH, NH 2 —CO-NH—N—C< HCN CH, CN I CH, = NH 2 -CO-NH-NH-C< CH, Diese Verbindung, das Karbamidhydrazoisobutyronitril, geht bei der Verseifung zunächst in Karbonamidohydrazoisobutyramid CH, NH2-CO—NH-NH-C< I CH, CO. NH 2 über, welches weiterhin unter Abspaltung des Harnstoffrestes und Ammoniaks in Hydrazinoisobuttersäure übergeführt wird: CH, NH 2 —CO—NH—NH—C< + 2H 3 0 = CH, CO“rNH 2 CH, NH 2 -NH-C< + 2NH 3 + C0 2 . | CH 3 COOH *) Annal. 296, 1.