den Ertrag einer gewöhnl .. . Vermi|- _ Am Aten Mai ward der Kronprinzeſſin Caroli Ferdinand feierlich declar lung des hohen Pnares s Theilnahme, welche allent Fürſtenhauſes Statt hatte . HDMöoöge die Vorsehung in El ? Tagen der Freude im St . Neuvermählten und das ; worden. ; E scale towards docum. ſhrer Königl. Hoheieen. L Prinzen Frederik “ ) Aug. die Vermäh: allgemein freudige häuslichen Feſte des frischem Andenken. aſſen, was in jenen lich für die hohen Haus iſt erflehr h 10 09 03 02 01 C7 B7 A7 C8 Bg A8 C9 B9 G rn | ; ébcdetcäh z 1829.) ; Die Berichte aus vſ* zenden Dännemarks . und der Herzogthümer ül t- der lezten Ernten. haben folgende Resultate ! L s | | Weitzen und Gerſte In Hinſicht auf die " mehr und Rogken am we wöhnlichen Erndte. Als ſowohl in der Zeit da dag - als auch während der Ert schieden. Einzelne Ausna feucht und weich, daß e behandelt werden muß,. . . eignet zu ſeyn. Der ts mener im Kerne als vor r verſchieden. Das geſ fe! 124 fd holl. anneh 127 ~128 Pf. holl. wie traideart von dem Augen borgen ward, mehreren u ' erſt wegen ſpäter Kälte Ganzen weit davon entfe von matter Farbe, wei ausgewachsen. Das allgen~ holl. ; doch kommt von e begünſtigt wurden. gute s) Vergleiche eine Notiz lüudiſh ind glei 167 . "V zeben, Hafer etwas ' 2 unter einer ge- 2:.., [ns Bonität höchſt ver- ?t, iſt das Korn so ſorgfalt und Vorſiche zur Versendung ter. Ilgemeinen volllomke. e und Gewicht ſind t können wir .122 zelne Parthien wohl "j q gk en, welche Ge- wurde, bis ſie gen. + ällen ausgesetzt wa p ) des Regens, iſt im » Er iſt gewöhnli mehr oder minder von 117 bis 120 Pfd. ie durch die Umſtände 5 bis 122 Pfd. hol. jſes taggeinithen Kerns ; holſteiniſchen Pfunden. y ZL. As & B2 A2 B5 A5 20 18 17 16 11