Staatsbürgerliches Magazin, mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg. Dritten Bandes drittes Heft. “ VII. G e s < i chte d e s Schleswiger Sta dt-Rechts. Von dem Advocaten Forchhammer in Kiel. E- ist eine bekannte, oft beklagte Sache, daß die Geschichte unserer Rechte größtentheils noch im Dunkel liege und so gut wie gar nicht bearbeitet sey; wenn es nun freilich für ein gutes Zeichen zu halten, daß diese Klagen von Tage zu Tage wathsen, so spürt man doch noch keine sonderliche Verän« derung, und ist genöthigt sich einstweilen mit guten Hoffnun- gen zu getrösten. Dies bewog mich die folgende Geschichte eines, für das Herzogthum Schleswig nicht unwichtigen, Sta- tuts auszuarbeiten, obgleich zu einem andern Zweck als für das Magazin. und ist jet der Grund warum ich der Auf- forderung, sie durch das Magazin bekannt zu machen, genüge, Staatsh. Magazin Bd. 3. Heft 3. Z 5