IV. Au s f üh r lich er e E rhärtung des Beweises von der friesischen Abstammung der Dithmarscher, hauptsächlich aus den noch übrigen zahlreichen Spuren in der Sprache. (Fortsetzung.) E . Murs ~ Dood, ~ aff. Frisch. morsch oder mursch ent- zwey; hier musch, auch mit dem angels. mols, kormolsnod, verwandt. Vengleichen wir es mit Frisch, so ist in jeder an- herr Sprache ein Buchstab ausgelassen, vevbissen, oder ver- ndert... M. Naad, Z. Linderinig, Nachlassung, Ruhe. He hett Naad kregen. S. Frisch,, Schilter Natha, so auch As. Buch, 1 §. 11. W. Wört. S. Nade in den nord. Spr. Naade für Gnade, Genade. Bis die Sonne zur Gnaden ging. Haltaus. Name, Person. L. R. Fruwes Name, Wives Name. Ettr . hrt; Ert. zs der luther. Uebers, 4 B. Mos. 47, 28. “NMatan sc<. "H. B. W. B. nataansk, eigennützig, gleich- sam nach oder an sich ziehend, von tanen, oft und stark zie- hen, zerren, Holst. natögisch, auch natönsch, nagreepsch, S. sich § b L. karg, wovon benauet, beängsttget, ums et: beklemmt seyn. S. oben B. und. B. W. B., so Nechsten, Nächten, die nächsten Verwandten, Rach. f P: rid t $z eben so hier, ohne, das Wort Verwandten Staatsb. Mag. Bd. 3. Heft 2. g