p Er. ; w. . 11. t. r r 4% Mu vWwulhr m. : rin. thilatter. !! flauui q! “| tHtti.4 . ' 2 tits; rê za. töst Icrhuuit uu wyuir fru E; E.nttttot. m.. . in . tums: z u. | ".. q, 1 Inhalt des dritten Bandes. 3 zk . 571 „Ja x man :HY ke: 4.l4t1 17:44: s) . zz" .d. [) Er st e s He f t. JU 40 Seite I. Die Landwirthschaft in Angeln , insonderheit die Baner- wirthschasten in den Aemtern,. wie. sie sich allmählig aus ihren ôrtlichen Verhältnissen gebildet haben, und welche Hindexnissse ihrer ferneren. Vervollkommnung entgegen ste- . hen e e oz ts Y zu . U. Ueber die Briefungen im Eiderstädtischen processualischen Verfahren, von P. W, Cornils, Advocaten zu Tating. Ueber ‘die verschiedenen Arten der Landstelen und beson- ders der Festen in den Herzogthümern Schleswig und Hol- stein, mit. Berücksichtigung ihrer Erwähnung im. jütschen U.: MÜnéziz eines Schreibens an den Professor Fa lck th Kiel L..i-..rrrg 1. V} IV. Ausführlichere Erhärtung des Beweises von der friesischen Abstammnng der Dithmars»cher, hauptsächlich aus den noch übrigen zahlreichen Spuren in der Sprache. (Fortseßzung) V. Beispiele neuerer Bemühungen für die Verbesserung der Gefängnisse, Von Professor Ni'e mann „ . . . . . 119 VI. Betrachtungen über die Sparcasen. . . . .... VU. Materialien zu einer Chronik für die Herzogthümet Schles- wig und Holftein, vom Aufaunge des neunzehnten Jahthun- derts an. (Fortsegzuij] von XAAI. des vorigen Hefts) . 168 W Ui d g 99 4134