Z 11 Jürger mie: U toft, C büll, in . mann & 4c sten im defertt. 1816 1 sonderel doppelté Bestätis die Vel brüche | ss eine B den erh 1sten L ben ssicl von 4: übernon stalt in. übergeb; zu betre Beobacl gen 3 ( her in geheilt | 1817 ul Laufe d im Wat derer di ner wel Die An ste Sin erlangte; tum vo hervorge eine Be Anlage N 1 F 85 2 3 ist der Justizrath und Bürgermeister in Rendsburg, auf Ansuchen, seines assen. Datum ist der bisherige Pastor in Fahre- „ als erwählter Hauptprediger in Nie- Tondern, bestätigt worden. rstarb zu Neumünster der Pastor Offer- 1 § leypatent, betreffend die Detentionsko- 'e entwichener Landmilitairreserven oder Die Kosten trägt die Regimentscasse. ärfung der Verordnung vom 20. Jul. istrafe bei Wasser und Brod mit be- .â die Strafe des. ersten einfachen und Die Verfügung dient unter andern zur S. 700 vorgetragenen Meinung, daß 20sten Jul. 1816 auf wiederholte Ehe- 3 leide. . Irrenanstalt zu Schleswig hat durch 122 des Altonaischen Mercurius d. I. t ihrer Wirksamkeit und zwar bis zum tet. Als hauptfächliche Resultate erge- der Gemäthskranken in diesern Jahre nsalt aus dem Tollhause zu Glückstadt tieg. Von 141 Individuen die der An- res nach dem Ausbruche der Krankheit '!de 1 entlassen und 7, die als hergestellt ur vorsichtshalber zu einer noch fernern istalt zurückbehalten und selbst die übri- Hosfnung zur Genesung. Von den frü- mirten Gemüthskranken wurden 5 als \1 ihre Krankheit resp. seit 1813, 1815, m M Pfleglinge starben im bei sieben concurirte der Umstand eines nen Verbrechens. Bei der Mehrzahl ind hat nach und nach der Genuß ei- ten Freiheit gestattet werden können. îtehrzahl der Irren dahin gebracht, daß Heschäftigungen und körperliche Arbeit nentlich ein nicht unbedeutendes Quan- Ztrickarbeiten und gesponnenem Garn Durch die Trennung der Geschlechter, .d Anlegung einer Wasserleitung ist die Die Ausgaben dieses ersten Rechnungs- j U.