432 dieser Zöglinge zur Confirmation ihm viel Zeit und Mühe gekostet habe. In demselben Bericht meldet Herr Pfingsten, daß im Hause des Herrn Professors Pfaff an drei Taubstummen galvanische Versuche angefangen seyen und täglich fortgesetzt würden. Auch hatte Pfing sten selbst eine Voltaische Säule nebst allem Zubehör zum Galvanisiren sich angeschafft, und wandte nach täglicher Rücksprache mit Professor Pfaff die- ses Heilmittel auch im Institute bei den drei gedachten, so auch bei den übrigen Zöglingen des Instituts an. Ueber die Wirkung des Galvanjsmus konnte zur Zeit, wie der Bericht abgefaßt ward, noch nichts gesagt werden, weil die Versuche, wenn sie etwas nützen sollen, länger, als damals geschehen, fortgesetzt werden müssen. Unterm 30sten April dieses Jahres ward die jetzt noch bestehende Verfügung erlassen, daß sogleich bei Verhaftung eines Verbrechers eine genaue und vollständige Beschreibung einer Person zu Protocoll genommen, und die Beschreibung mit den halbjährigen Berichten über die Criminalsachen an das Obercriminalgericht eingesandt werden sollten. Um dem schädlichen Vagabondiren zu steuern und das Hereinschleichen des schlechten Gesindels in das Land mög- lichst zu verhüten, erging unterm Sten Februar eine Vers ordnung wegen der bei der Ausstellung und Einrichtung der Pässe zu beobachtenden Vorsichtsmaaßregeln. Die schlechte Beschaffenheit der Wege in Holstein hatte so viele Klagen veranlaßt, daß am 7ten December den sämmt- lichen Postmeistern aufgegeben ward, wenn sie von vorhan- benen Wegemängeln, durch fleißige Erkundigung, Nachricht erhalten, bei der holsteinischen Landesregierung eine möglichsk