.ittÖ "–t [X, W- . r . l I .-. + ;).... V tz. H . CP r: 0.1 t ... k; Dasjenige Ereigniß, welches in den letzten Monaten die größte und allgemeinste Theilnahme erregte, war die jetzt glücklich überstandene Krankheit Seiner Königlichen Maje- stät, welche schon im Anfange des Märzmonats Allerhöchsts dieselben abhielt, das höchste Gericht persönlich zu eröfnen, und bis in den. folgenden Monat fortdauerte. Am 9ten April war die Genesung. Sr. Königl. Majestät so weit forts gerückt; daß keine Bulletins weiter bekanntgemacht wurden, und das Land ist seitdem durch immer günstigere Nachrich« ten von dem Befinden seines geliebten Königs erfreuet worden.. . Am Aften Jan. ist der bisherige Secretair bei dem Holsk. Lauenburgischen Obergericht Jürgen Nissen zum achten Rathe im schleswigschen Obergericht ernannt worden. Am T7ten Jan. ward das Concursproclama über die Gü- ter Noer und Grünwold erlassen. Der Fall ist um so be- dauernswerther, da der bisherige Besitßer dieser Güter, in Thätigkeit und landwirthschaftlicher Tüchtigkeit als einer der ersten unter den Landwirthen der Herzogthümer anerkannt war. Arm sten Jan. ward der Generalkriegscommissair Carl Friederich Hagedorn zum Hardesvogt in der Frös- und Calslundharde im Amte Hadersleben ernannt. Am selbigem Tage ist der bisherige Rector in Neustadt Johann Christian Theophilus Wurmb als erwählter Diaconus in Brunsbüttel bestätigt worden. Den 2Asten Jan. starb der Justitrath und Archivarius [r He!sein;Lavenbuegihen Mergerichte zu Glückstadt C. . Ve P langen.