Staatsbürgerliches Magazin, mit besonderer Rücksicht auf die Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg. +- Zweiten Bandes erstes Heft. Einige Bemerkungen über unsere Stempel: papierabgabe. (Ein Schreiben an den Verfasser der Erfahrungen und Wünfche ei- nes Schleswig : Holsteiuischen Justißbeamten im ersten Bande dieser Zeitschrift S. 164.) V U. Miinen Dank, mein sehr geschätzter Freund, für Ihren Beytrag zu unserer Zeitschrift, glaube ich Ihnen nicht besser bezeigen zu können, als indem ich Ihnen und unsern Lesern einige Bemerkungen mittheile, die durch Ihre Aeußerungen über den in der Ueberschrift bezeichneten Gegenstand bey mir veranlaßt oder vielmehr erneuert wurden, indem selbige sich mir in meinen Berufsgeschäften schon häufig aufgedrungen hatten. Diese meine Bemerkungen nun sollen sich T. auf die von Ihnen gemachten Vorschläge beziehen, M. aber auch unabhängig von diesen, vielmehr Zusätze zu denselben seyn.