Von der Deutschen Sü eine fünfte Sendung, die bestand (3 sp. Fische, 2 sf Polychaeten, 9 sp. Bryozoen Während des Jahres 1 dem zoologischen Institut he K. Brandt: Über den Nitr biologische Bedeutur Carol. Deutschen A W. Emeis: Über Eientwickli Abt. Anatomie, Bd. Th. Büse: Quantitative Unt Feuerschiffes „Fehm; (Wissensch. Meeresu H. Sahrhage: Über Boden Kiel 1915, 1. Teil.) 41. Das botanische Auch um Ostern 1916 Assistent und der Institutsdie Sommer 1915 noch im W Institut abgehalten werden k Munk, ist leider am 20. Mä: von Avocourt bei Verdun dt nicht lebensgefährlich verwun Von den Doktoranden i sind leider Herr Saathoff in gefallen; letzterer, nachdem an die Front zurückgekehrt w Männer, die zu den schönste 42. Das mine Die Beamten waren dies stehende Assistent wurde von Diener tat Garnisondienst. S ition erhielt das Museum jus kleineren Meerestieren ! 46 sp. Crustaceen, 14 sp. ! ? ien )- ien folgende Arbeiten aus Ozeanwassers und seine ta. Abh. d Kaiserl. Leop.- Naturforscher, Bd. 100.) üocciden. (Zool. Jahrbuch 15.) von Planktonfängen des April 1910 bis März 1911. id. 17. Diss. 1915.) \r Kieler Bucht. (Diss., Dr. Brandt. Abteilungsvorsteher, der Felde, so daß weder im 6 praktische Arbeiten im Assistent, Herr Dr. Max Erstürmung des Waldes anatsplitter schwer, doch ährend der Jahre 1913/14 T von der Au in Rußland erer Verwundung geheilt, aren begabte und tüchtige i berechtigten. Dr. Reinke. je Institut, ji Vorjahre. Der im Felde hl- Grühn vertreten. Der