41. Das Muse Das Museum für Völkerk schweren Verlust durch das I vollen Leiters, des Herrn Pro am 24. Dezember 1903). An vom Herrn Minister der geist mistische Leitung des Museun Wie in den früheren Jahren h Minister dem Museum aus gewendet und der Handbib Internationalen Archivs für Et dem Museum gehörigen eth 1955. Daß durch diese weit«; klagte Unzulänglichkeit des viel drückender geworden ist auch nicht so gefördert werd sonders in Kiel leicht möghc dringender Abänderung beda 42. Die akac Im Jahre 1903/04 lagen 1. 81 Zeitungen, daL vinzialzeitungen. 2. 106 belletristische Schriften. 3. 283 wissenschaftlic Die Zahl der Mitglieder Wintersemester 312; darunter 1 und 82 bezw. 82 andere Mitj Der Vorstand bestand a sitzender), Pochhammer und studierenden Mitglieder der.L Karstens und stud. jur. Lein Horstmann und stud. phil. CD CD O) o CO < 00 CO 00 o 1^ CG r^- O I 3! CG O t « lkerkunde. ~o liesem Berichtsjahre einen u 2s langjährigen, verdienst- § eppig, erlitten (gestorben * £ ist dem Unterzeichneten pgelegenheiten die interi- literes übertragen worden, 'em Berichtsjahre der Herr psitionsfonds 600 Jl. zu laufenden Jahrgang des iberwiesen. Die Zahl der ) Gegenstände stieg auf hg die schon früher be stehenden Raumes noch [olgedessen das Museum I es notwendig und be- benso erklärlich, wie es Dr. M. Eckert. .esehalle. demischen Lesehalle aus: leswig-holsteinische Pro- ie Wochen- und Monats- :en. Sommersemester 350, im 268 bezw. 230 studierende ssoren v. Schubert (Vor- !U denen als Vertreter der Sommermester stud, theol. 1 Wintersemester stud, theol. I 'aten. e £ I of. Dr. v. Schubert. oi