III. Von der akad. Krankenkasse, vom Convikt und von den Stipendien. A. Akademische Krankenkasse. Der Kommission für die durch Statut vom 6. August 1886 ins Leben gerufene Akademische Krankenkasse gehörten im Sommer semester 1889 als Mitglied ausser dem Rektor an die Professoren Dr. Weyer und Dr. Heller (Stellvertreter: die Professoren Dr. Flem- ming und Dr. Pochhammer) und die Studirenden Legerlotz und Elgehausen (Stellvertreter: Christiansen und Rohde); im Winter semester 1889/90 ebenfalls die vorgenannten Professoren und die Studirenden Kattein und Rauterberg (Stellvertreter: Bütefisch und Bahnson). 36 Studirende haben gemäss § 4 des Statuts Verpflegung und ärztliche Behandlung in dem genannten Zeitraum gefunden. Dr. Karsten. B. Vom Convikt. Ostern 1889 wurde das Convikt an die nachbenannten Studirenden verliehen: 1. stud. theol. Jep Schmidt aus Ries-Jarup. 2. „ „ Johann Schmidt aus Flehde. 3. „ „ Martin Lensch aus Pellworm. 4- „ „ und phil. Georg Welker aus Warwerort. 5. „ med. Otto Hansen aus Niebüll. 6. „ theol. Jacob Bendixen aus Stollig. 7. „ „ Detlef Bracker aus Apenrade. 8. „ „ Asmus Christiansen aus Stübbeck. 9. „ „ Carl Franzen aus Niebüll. 10. „ „ August Petersen aus Ahrenviöl.. 11. „ med. H. C. Iben aus Ahrenhöft. 12. „ theol. Adolf Hess aus Gr. Wesenberg,