22 kommt am 18. August d. J., um sich von einem sehr entstellenden Strabismus convergens, welcher seit ihrer frühsten Kindheit bestanden hat, befreien zu lassen. Patientin stammt aus einer hyper- metropischen Familie. Das linke Auge ist weit nach innen abgelenkt. Dasselbe hat eine Sehschärfe von nur 20/200, es besteht Hypermetropie, in welchem Grade, lässt sich functioneil nicht feststellen. Eine Erklärung für diese Amblyopie lässt sich, wie in diesen Fällen so häufig, weder in dem Verhalten der brechenden Medien noch auf dem durchaus normalen Augenhintergrunde finden, rechts besteht H. m. V24 8. — 1. Gleichzeitig ist Accommodationskrampf vorhanden. Die objective Bestimmung mit Hülfe des Ophthalmoscopes ergiebt eine H. von mindestens Vis- Am unteren Bande der Papille befindet sich ein abgegrenztes Staphylom von mittlerer Grösse. Die Papille selbst erscheint in der Bichtung des Staphyloms schräg verzogen, im umgekehrten und aufrechten Bilde nach derselben Bichtung hin — durch perspectivische Verkürzung des vertikalen Durchmessers. —- Es handelt sich hier also um eine wirk liche Ectasie. Patientin wird angewiesen, mit einem Leseglas -f- 6 täglich Separatübungen mit dem linken Auge vorzunehmen. Später soll die Tenotomie des rectus internus vollzogen werden. Die dritte Grupp e begreift nur eine Beobachtung in sich, die aber für mich vonbesonderm Interesse ist, weil sich hier wie oben bei Dr. Bremer der Ausfall der Accommodation auf dem für die Nähe nicht benutzten Auge schlagend nachweisen liess. Fall X. betrifft einen Candidaten der Medicin, Carl B,, 23 Jahre alt. Seiner Angabe nach hat ihm von jeher das linke Auge für das Erkennen naher und kleinerer Gegenstände den Dienst versagt und hat er deshalb schon früh beim Sehen in der Nähe auf den Gebrauch desselben verzichtet. Bis vor circa acht Jahren hat er mit dem rechten Auge in allen Entfernungen scharf gesehen, dann ist dasselbe allmälig myopisch geworden. Beizerscheinun gen irgend welcher Art, namentlich aber Symptome muskulärer Asthenopie sind, während die Myopie sich ausbildete, nicht aufgetreten. Dieselbe soll seit ungefähr drei Jahren eine weitere Zunahme nicht mehr gezeigt haben. Vor vier Jahren hat er von einem Optiker ein Pince-nez rechts 20, links — 8 — bekommen, dasselbe aber selten benutzt, weil ihm das Sehen mit demselben un behagliche Empfindungen verursachte. Jetzt trägt er seit Kurzem ein Pince-nez rechts 14, links plan — für die Ferne. Functioneil finden wir rechts links M. V11 S — 1. H. m. V30 O A s - h. V 48 ^ = 2< V 40 mit dem Augenspiegel rechts ein V2 P. D. grosses, weisses und scharf abgesetztes Staphylom an der temporalen Seite, links erscheint die Papille im aufrechten Bilde lang — im umgekehrten queroval, -- im fiebrigen sind keine Veränderungen nachzuweisen. Die Pupillardistance beträgt 59 Mm. Dabei besteht Insufficienz der Interni. Bei Annäherung eines Fixirobjectes geräth das