101 329. Kafrä d barta lag westlich vom Euphrat (Wright, catalogue II, 692 z. 4) im gau (*<«(>«) von Apameia [am Orontes]: ebenda 605 b 22. Da selbst befanden sich noch ein kloster des herrn Joseph (a. a. o. 692 a ) und des herrn Moses 5 (a. a. o. 755), 330. Wright a. a. o. II 1029 b unten liest für lampide nahhire: lampide dcidtä. 331. Parnäsa, verschieden von rabbaitä, dem oixovöf^og einer kirche, ist der «p»o? eines io klosters, vgl. du Cange, gloss, graec. 631. Asse- mani, bibl. Or. Ill, II, s. DCCCXLVII zitiert die constitutiones monachorum cap. 6. 7. u. a. So kommt parnäsa häufig in Wright’s catalogue in den Unterschriften z. b. 1,16b vor. Parnes [= parres, 15 s. meine Schrift de hermeneuticis apud Syros Aristoteleis 200,27]: Acta martyrum I, 158b oben danfarnsün oennön men zedqä doalahä vgl. divisio mensuma bei Cyprian bei Bingham, orig. eccl. V, IV, 3. — Wright, apocryphal acts of the 20 apostles I, 232,6. 240,5. 245,21: jemanden be- tlieilen. 331 \ Dieser saz hängt im Syrischen mit dem vorigen anakoluthisch zusammen: der bibliothekar sollte schon vorher erwähnt sein, 25 332. Diese schrift ward dem kaiser Leo über reicht : Tillemont, memoires XV, 796 zitiert Photius, bibliotheca c, 225. Leontius Byzantinus bei Migne, patrologiae cursus completus t. 86 s. 1258. Arendt, Leo der grosse und seine zeit, Mainz, 1835 s. 375. — Timotheos in dem ins. add. 12156 giebt in unsrer synode folgende data: 1) fol 51 v col. 2. Eröffnung der II. synode zu Efesos: Blrah Däbi bcesrä beh. Welchen tag des Mesore [so] er giebt, habe ich leider nicht notiert. Mansi VI, 605C — 10 August alten stils. 2) Theodosios beruft in seinem schreiben an Dioskoros die synode t«<? nKratov xakävdate Aiy. Mansi VI, 588D = qdäm jrah Oäbi bhad beh. 3) Mansi VI, 589B rij ngi jQiixiv xulctvtfüjy ' a TiQih'oiv: blrah Oadar batlätin beh: fol 52 v col. 1. 4) Theodosios an Dioskoros, Mansi VI, 593BC f Idole Malaie ~ blrah Qljär batraijä beh: fol 59 v col. 3. Zu traijä, stat. determ. von trein, vgl. Bar- hebraeus im horreum mysteriorum zu richter 3,15, Berliner hs. fol 57 v : gabrä tarjäj jammlnä = pslgä djamminä. 5) Unter dem xofifj.ovnü>Qiov an Elpidios (bei Mansi VI, 596D) steht fol 53 v 1 : oetjahbat blrah Oijär b Oaleksandrla, gegeben im monat Mai in Alexandreia. 6) Theodosios brief an die II. Efesische bei Mansi VI, 598D trägt 600A im Griechischen keine Unterschrift, dagegen fol 53 v 3 folgende: [der brief] ward gegeben im monat Hzirän [Juni] in Könstantinüpolis in der hypatie des Protogenes. 333. Hefole, conciliengeschichte 2,310. 360: die zwei naiuren. VERZEICHNISS DER EIGENNAMEN IM TEXTE. Abkürzungen: eb. — erzbisebof, b. = bischof, prb. = presbyter, arehd. = urchidiakon, d. = diakon, ds. = diakonissin, hpd. = hypodtakon, gib. == gelübdebruder, archm. = archimandrit, in. = mönch. Abba prb. 13 45. "Aßßißoe s. Habbib. Abgärios scholastikos 19 a*. Abraham archm. 7 5. „ prb. 80 25 27. „ d. u. archm. 7 7. „ d. 1583 I842 23is 241 4141. „ hospizinspektorl385 4i. „ m. 161» so 1946438667. Abraham patriarch 22 39 51 1919 Afrodisias Karia’s 3 39 5 10 6 . 25 28 54 38 80 18- Achaja 4u;. ‘A drift 495 51 35. Aetios 55 89. Aegypter 3 31 2624 47 si 74 n Aegypten 50 31 33. Aegyptische nheyn 53 21. „ sjmode 70 21. Dfrdhns 15 39. 7 84 3212 36 34 76 8. Agag 45 28. Aidesia ds. 42 22. Aigaia 4 24. Aigea 66 15. Akakios b. 3 44 3343. Akylinos b. 39 23 25 34 4010 1« 20 24 30 36 41 44 5 8 8. Albinos hyparch 10 22.