35 Siebenter Teil. Adverbia von Partikeln. A. Abgeleitete Partikeln. Mit denselben Suffixen wie die pronominalen Ortsadverbia, werden^auch Adverbia von Partikeln neu gebildet. Es gehören hierher die Suffixe -t-, -r-, -t -)- r- und -n-; außerdem noch einige Partikeln mit den gewöhnlichen Ableitungen -e, -lice, -hwega. § 7«. a) t- Suffix. Es ist ebenso wie im Gotischen nur in wenigen Wörtern zu belegen : oft ’oft’, vgl. got. ufta, as. oft, ahd. ofto. Dieselben ent halten t einen germanischen Stamm, nach Falke-Torp. zu aisl. of 'Menge’. forf) 'fort', weg, vorwärts, (afries. as. forf>). Es steckt in ihm dieselbe Wz. (vorgerm. *prto, *frfjo) wie in fore. § 79- b) r - Suffix. ofer 'über', zu got. ufar, gr. vnfq, skr. upari, zu der Par tikel up. under 'unter', unten, zu got. as. undar, ahd. untar, Adv. und Präposition. In ihm sind nach Kluge-Lutz und Uhlen beck Wb. zwei verschiedene Präpositioneu gemischt und zwar lat. inter, skr. antar und lat. infra, skr. adhäs. feorr fern, Adv. und Präposition, zu got. falrra, ahd. fer. geador zusammen, zu einer Wz. *gad- wie in ae. gted- gegada, gaedeling. § 8°. c) t -f- r - Suffix. hinder unten, tief unten, zu got. hindar, nhd. 'hinter' Kluge Wb. hält es für Acc. Neutr. eines alten Komparativs auf gr. -if-Qo-, skr. tara-m. nif>er ‘nieder’ hinunter; von der idg. Verbalpartikel ni- nieder. nif>(e)re unten, zu ahd. nidare, aisl. nidri. sundor abgesondert, Konjunktion und Präposition, besonders ; zu got. sundrö, ahd. suntar, nhd. ‘sonder’, ist auf eine Grund- 3*