Vita. Geboren bin ich, Hermann Thien, ev. Confession, am 22. Juni 1883 zu Hamburg als Sohn des damaligen Oberlehrers, späteren Professors am Wilhelm-Gymnasium zu Hamburg, J. Thien (J- 1900). Mein jetziger Wohnort ist Kiel. Von Michaelis 1889 bis Michaelis 1892 besuchte ich die Vorschule der Höheren Bürgerschule vor dem Holstentore, um dann auf das Wilhelm-Gymnasium überzugehen. Dort bestand ich zu Mich. 1901 das Abiturientenexamen. Ich widmete mich dem Studium der Neueren Sprachen und der Geschichte auf den Universitäten zu Göttingen, Berlin und Kiel, wo ich am 18. November 1905 das examen rigorosum bestand. Meine aka demischen Lehrer waren vor allen die Herren Dozenten Deussen, Dibelius, Hecker, Holthausen, Kehr, Körting, M. Lehmann, Martius, Morsbach, Rodenberg, Stimming, Tobler, Volquardsen. Ihnen allen bin ich zu aufrichtigem Danke verpflichtet, besonders Herrn Prof. Holthausen, dem ich nicht nur die Anregung zu vorliegender Arbeit, sondern auch manche freundliche Unterstützung bei ihrer Ausführung verdanke.