32
Wissenschaftliche, pädagogische und Kunstvereine, Anstalten rc.
Abth. II 4.
Stenographischer Damenverein „Stolze" in Kiel.
Auskunft über Unterrichtsertheilung in Stolze'scher
Stenographie, wie auch Schreibmaschine für Damen
bei der Vorsitzenden Frl. Cl. Lüdemann.
Stcnographcn-Vercin (Stolze-Schrey)
bezweckt die Pflege und Ausbreitung der vereiusachten
deutschen Stenographie (Einigungssystem Stolze-
Schrey). — Lokal: „Reichshallen", Vorstadt.
Der Verein besitzt eine stenographische Bücherei von ca.
SM Bänden und giebt jährlich zwei öffentliche Unter
richtskurse, außerdem weist der 1. Vorsitz. Techniker
Otto Steinitz, Unterrichtskräfte nach und nimmt
Aufträge auf stenographische praktische Arbeiten ent-
gegen.
Stcnographenbund für Schleswig-Holstein.
(Stolze-Schrey.)
1. Vorsitz.: Lehrer L. Ahrens-Ellerbek. 2. Vorsitz.:
O. Steinitz-Kiel. Kassensührer: Chr. Linde, Kiel.
Stenographen-Vcrein „Gabelsbcrgcr" zu Kiel.
Vorsitz.: Lehrer Nissen. Jede erforderliche Auskunft
wird von demselben ertheilt.
Verein für Bricfmarkcnkunde, Kiel,
bezweckt die Förderung der Briefmarkenkunde durch
Vorträge, Tauschverbindung, Bibliothek und Lesezirkel.
Vereins-Organ: für jedes Mitglied unentgeltlich die
Halb-Monats-Schrist: ..Die Post".
Vorsitz.: IX me-l. Künkler, prost. Arzt. — Kass.:
P. Arnold.
Schleswig-Holsteinischer Kunstvcrcin.
Die Gallerie des Kunsivcreins, sowie die permanente
Kunstausstellung desselben in der Kunsthalle, Dänische
Straße 17, ist Sonntags, Dienstags, Freitags von 11
bis 2 Uhr geöffnet, außerdem Sonntags von 2—5 Uhr
unentgeltlich, zu anderer Zeit durch die Kastellanin zu
gänglich. Eintrittsgeld für Nichtmitglieder 30 Pf.,
Jahreskarte 3 Ji. Außer der Gallerie besitzt der Kunst
verein die 1862 angekaufte große Kupserstichsammlung
des verstorbenen Oberpräsidenien Heinzelmann in Altona,
dieselbe befindet sich seit 1877 im Universitätsgebäude.
Der Jahresbeitrag der Mitglieder ist 9 Ji
Vorsitz.: Geh. Justizrath Prof. Oe. Hänel. Geschästsf.:
Maler Burmester. Kassenf.: Hojphotograph Wegener.
Ausjeherin: Frau Hasenbalg.
Das Skulplurenmuscum der Universität
enthält Gypsabgüsse antiker Bildwerke, sowie von Werken
Thorwaldsen's, Bissen's u. Heidel's. Es ist eines der
bedeutendsten Museen antiker Skulpturen in Norddeutsch
land, eröffnet 1842, ist jeden Dienstag, Freitag und
Sonntag, in den Wintermonatcn nur Sonntags von
11'/, bis 1'/, Uhr unentgeltlich geöffnet. Eingang
durch das Gitterthor in der Dänischen Straße. Ei»
Theil der Sammlung befindet sich jetzt (wegen Mangels
an Raum) in dem oberen Korridor des Universitäts
Gebäudes. — Direktor: Prof. IX Milchhoeser.
Schlkswig-Holstriuischcs kunstgewerbliches
Thaulow-Mnseum.
(Sophienblatt 2.)
Da- Museum ist geöffnet: Sonntags von 12-5 im
Sommer, im Winter von 12—4. Dienstags, Donners
tags und Freitags von 11-2 Uhr, unentgeltlich, außer
diesen Zeiten mit Ausnahme Montags gegen Eintritts
geld von 50 Ps. für eine Person, für zwei Personen
60 Ps. und bei mehr Personen ä 20 Ps.
Kuratorium: Landesdirektor v. Graba, Oberbürger,
meister Fuss, Prof. IX Matthäi. — Direktor Dr.
G. Haupt- — Aufs.: H. Scheff.
Der Verein der Künstler und Kunstfreunde.
Vorsitz: Oberlehrer der Ob.-Realsch. Krumm. — Kassen-
sührer: Hosphotograph H. Wegener.
Schleswig-Holsteinische Kunstgenossenschaft.
(Lokalverein Kiel der Allg. Deutschen Kunstgenossenschaft.1
Vorsitz.: Maler F. Stoltenberg. Schriflf.: Jul. Fürst.
Säckelm.: Architekt L. Haack. Hans Olde, Obmann
der Ausstell.-Kommiss. Rosa Krüger. — Jahres
beitrag 3 Ji
Das Stadt-Theater.
(Schuhmacherstr. 280
Große Oper, Schauspiel, Lustspiel und Posse; die
Spielzeit von September bis Ostern.
„Rcichshallc»"-Theatcr.
(Spezialitäten.)
(Vorstadt 5a.)
Theater in Wricdt's Etablissement.
(Sophienblalt 50.)
Schiller-Theater.
(Holtenauer Str. 103.)
Besitzer und Direktor: Fr. Wriedt. Lustspiel, Schau
spiel, Trauerspiel, Possen, Operetten.
Theater „Kaiserkrone".
(Spezialitäten.»
(Breiter Weg 3.)
„Waldwiese".
(Spezialitäten.)
(Hamburger Chaussee.)
6- Banken, politische, landwirth-
schaftlicheu- gewerblicheBereine,
sowie Anstalten zur Fortbildung.
Kaiserliche Reichs-Vankstcllc
(siehe unter Abtheilung il 1).
Bankhaus Will). Ahlman».
(Holsteiistraße 32.)
Inhaber: Dr. Ludwig Ahlmann.
Siegfried Hes & Co.,
Bankkommandite,
(Vorstadt 36).
Kieler Crrditbauk,
Akticn-Gesellschaft.
(Hafenstraße 16.)
Aktienkapital 1000000 Mark.
Vorstand: Ad. Herrmannsen, Direktor, Rehbein, Kaff.,
F. Wieck, Kontrol. Vorsitz, des Aussichtsrathes: I.
Andersen, Stellvertr.: W. Freese.
Landcs-Kultur-Neutcnbank.
Direktion: Landesdirektor v. Graba. Oekon.-Rath Hölck
in Kiel, v. Tungeln (Schmoel). Kassenverwaltung:
Provinzial-Hauptkasse.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.