Wohlthätigkeits-Anstalten, Vereine und Kassen.
29
II 4.
Verein für Gesundheitspflege in Kiel.
"ch-Drtsverein des deutschen Bundes der Vereine für
v- Gesundheitspflege und arzneilose Heilweise.)
Gegründet 1892.
Zereinsvi gan: Der Naturarzt. — Beitrag monatl. 25 Pf.
jorsitz.: Rektor Dannmeier, Schriftf.: Kausm. Witte.
c, Verein gegen den Mißbrauch geistiger Getränke.
^ lorsitz.: Pastor Dr. Stubbe, Schatzm.: Fräulein Jda
Müller, Protokolls.: Frl. Lüdemann.
Die deutsche Gesellschaft zur Rettung
Schiffbrüchiger
* u )at in Kiel einen Lokalverein, welcher ca. 500 Mit
glieder zählt.
Der Vorstand besteht aus Geh. Rath Sartori, Konsul
Kruse, Landesrentineister Wilde, Kausm. Chr. Ahrens,
Handelskammersyndikus Dr. Boysen. — Beitrag
freiwillig, jedoch mindestens 1,50 Ji jährlich.
.Kiel ist gleichzeitig Sitz der Bezirksverwaltung für das
^ östliche Schleswig-Holstein. Der Vorstand besteht aus
g Geh.-Rath Sartori, Admiral Koester, Oberbürgerm.
Fuss, Kons. Kruse, Kausm. Chr. Ahrens, Landesrentm.
Wilde, Handelskammer-Synd. Dr. Boysen.
Zwcigvcrein der Viktoria-NationalJuvaliden-
m Stiftung.
^Vors.: Kreisgerichts-Dir. a. D. Thomsen. Kassirer:
| Konsul Aug. Seidel.
u Ortsgruppe Kiel des Alldeutschen Verbandes.
Vorstand; Vorsitz.: Direktor Dr. Döring, Schriftfiihrer:
' Pripatdozent Dr. Unzer, Prof. Dr. Krümmel, Prof.
Dr. Niemeyer, Dr. meä. Oetken, Dr. I»eä. Asmus.
Ortsgruppe Kiel des Allgemeinen Deutschen
Schulvcrcins.
(beauftragt mit der Leitung des Provinzialverbandes
der in Schleswig-Holstein bestehenden Ortsgrupveu».
Vorsitz.: Berlagsbuchhändl. Haeseler. Schatzm.: Rektor
Kühl.
Der Kieler Lchrervcrcin.
Vorsitz.: Wolgast 11. Kassirer: Hansen III.
Verein jüngerer Lehrer (Lchrcrklub).
Vorsitz: Hofs II. Kassirer: Nielsen.
Bcgräbnißvcrcin für Lehrer in Kiel und nächster
Umgebung.
Rechnungssührer: Rektor Enking.
Gustav Adolf-Verein.
1. Vor st and des Schlesw. -Holst. Hauptvereins
der evang. Gustav Ad ols.Stiftung.
tUeber 200 Zweigvereine mit Sitz in Kiel.)
j Vorsitz.: Konsist.-Präs. Dr. D. Chalybaeus. Sekretär:
Pastor C. Kühler in Marder. Kassirer: Propst emer.
Schmidt in Kiel.
2. Vorstand des Kieler Zweigvereins:
Konsist.-Rath, Prof. Dr. D. Ritzsch. Kassirer: Pastor
Dr. Stubbe. Protokolls.: Landgerichtsrath Kemps.
Evangelischer Bund.
(Kieler Zweigverein.)
Vorsitz.: Rechtsanw. Dr. Niese. Kassirer: Rektor Brühn.
Schriftf.: Pastor Dr. Stubbe.
Evangelischer Männer- und Jünglings-Verein
von 1867.
(Holtenaucr Straße 67, Evang. Bereinshaus).
Vorsitz.: Lehrer Hinz. Pastor Witt.
Evangelischer Männer- und Jünglings-Verein
im Luthcrhausc.
Vorsitz.: Pastor Lepthien.
Tcutouen-Vcrcin.
Zur Herstellung von Wohnungen und Einrichtungen
zur gemeinschastlichen Bespeisung für Vereinsmitgl.,
eingetr. Genossenschaft mit bcschr. Haftpflicht.
Vorstand: Rechtsanw. P. Schloe, Referendar Dr. jur.
H. Claussen.
Allgemeiner cvang.-protcst. Missions-Verein.
Vorsitz.: Pastor Clausen. Kassirer: Rektor Martens.
Der Missions-Verein.
Vorsitz.: Propst Becker.
Mijsionsvorträge im Winter, Missionsfest im Sommer.
Frauenmissionsverein: Frl. H. Klemm.
Verein zur Hebung der öffentlichen Sittlichkeit.
Schriftf.: Propst Becker. Kassirer: Pastor a. D. Meyer.
Kommission für den Mädchcuhort.
Vorsitz.: Propst Becker. Erste Vorsteh.: Frl. v. Bernstorfs.
St. Nikolaihcim des Mädchcnhoits.
Protektorin: Gräfin Scheel-Plessen. Leitung: Propst
Becker und Frl. von Bernstorff.
Verein der Freundinnen junger Mädchen.
Heiniath u. Stellenvermittlung: Fleethörn 45. — Bahn
hossmission: Friedrichstr. 26.
Vorsitz.: Prinzessin Henriette von Schleswig-Holstein,
verm. Frau Wirkt. Geheimrath von Esmarch.
Städtische Hcilkursc
für Stotterer und Stammler der Kieler Volks
und Mittelschulen. Oberleitung: Lehrer Godlfring.
l. Kursus in der Turnhalle am Brunswieker Wege.
Leiter: Godlfring, H. Siemen. II. Kursus i» der
Turnhalle am Königsweg. Leiter: Lehrer Voss.
111. Kursus in der Turnhalle am Knooper Wege für
Mädchen. Leiter: Lehrer Tempke. Jährlich 1 Kursus.
Der Unterricht ist kostenfrei.
Herberge zur Hcimath.
Dieselbe ist eröffnet am 11. Juni 1871 und ist einge
richtet zur Ausnahme von 15 Arbeitsgesellen und
98 Wandergesellen.
Vorsitz, des Vorst.: Direktor Ahrens.
Oekonom: R. Frahm.
Das Luthcrhaus.
Evangel. Vereinshaus für die Zwecke der inneren Mission,
Jünglings-Verein, Sonntags-Schule, Bibelstunden,
wissenschaftliche Vorträge, gesellige Vereinigung.
Verwaltung: Propst Becker.
Eigenthümer: Derselbe.
Die „vormals Großfürstliche Wittwen-u. Waiscn-
wie auch Kindcrcrzichuiigs- u. Armenkasse"
besteht unter dieser Bezeichnung nicht mehr. Dieselbe
ist seit dem 1. April 1889 unigewandelt: Die Wittwen-
und Waisenkasse ist eine „Versorgungskasse für
unverheirathete Bea mtentöchter in derProvinz
Schleswig-Holstein:" die Kinder - Erziehungs- und
Armenkasse in eine „Unterstützungskasse für idio
tische, epileptische und nickt v " Nsinnige Ki n der

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.