Full text: (1895)

10 
Die Königl. Preuß. Staatsbehörden. 
Abth. II 1. 
Prof. Dr. Bockendahl, stellv. Vorsitz. — Geh. 
Med.-Rath Pros. Dr. von Esmarch. — Geh. 
Med.-Rath Dr. Jessen zu Hornheim. — Geh. 
Med.-Rath Prof. Dr. Quincke. — Med.-Rath 
Pros. Dr. Werth. — Medizinalassessor Apo 
theker Wolfs zu Blankenese. — Beterinär- 
Physikus Wedekind zu Altona.— KopiistKrämer. 
c. Das Landes-Direktorat der Provinz 
Schleswig-Holstein. 
(Bureau: Fleethörn 56.) 
I. Allgemeine Verwaltung: 
Landes-Direktor: von Ahlefeld. — Landesrath: 
von Graba. — Landesbau-Jnspektor Wernich. 
— Gevollmächtigter: Behrens. — Armen-Jn- 
spektor: Turretin. — Expedienten: Harzig, 
Hüttmann, Rückemesser, Franke. — Registrator 
Hormann. — Kanzlisten: Argrikola, Schulz. 
— Kanzlist u. Bote: Berg. — Bote: Zindler. 
II. Wegebau-Verwaltung: 
Landesbaurath: Eckermann. - Gevollmächtigter: 
£ eeschen. — Revisor: Hoffmann. — Kanzlist: 
chäfer. 
III. Landesbrandkasse: 
Betriebs-Jnsvektor: Äiohde. — Feuerlösch - In 
spektor: Wernich. — Inspektor. Schmidt. — 
Gevollmächtigter: Carstens. — Expedienten: 
Bartels, Hüper, Böckel, Wagner, Müller, 
Finnern. — Kanzlisten: Thießen, Gäde, Ha 
mann. Jannsen. — Martens, Kock, Petersen, 
Schmidt, Soll, Witt. — Bote: Jannsen. 
IV. Provinzial.Hauptkasse. 
Rendant: Fr. Wilde. — Erster Buchhalter I. 
Langrehr.—Zweiter Buchhalter; Zahlmstr. a. D. 
Kühn. 
V. Schl. Holst, landwirthschaftl. Berufs- 
Genossenschaft zu Kiel 
für die Provinz Schleswig-Holsteiu, das Fürsten 
thum Lübeck und die freie und Hansastadt Lübeck. 
Vorstand: Provinzialausschuß in Kiel (Landes 
direktor v. Ahlefeld). Gevollmächtigter und 
Büreauvorsteher: Mählmann. Expedient: 
Landsmann. Rentenberechner: Steinmatz. Re 
gistrator: Zimmer. Kanzlist: Tausch. 
Schiedsgerichte: Vorsitz, der Schiedsgerichte 
für die Schl.-Holst. Sektionen: Regierungs 
assessor Dr. Voigt in Schleswig. 
Vorsitzender des Schiedsgerichts für die Sektion 
freie und Hansastadt Lübeck: Polizeirath Dr. jur. 
Hach in Lübeck. 
Vorsitzender des Schiedsgerichts für die Sektion 
Fürstenthum Lübeck: Oberamtsrichter Geheimer 
Justizrath von Wedderkop in Eutin. 
6. Jnvaliditäts- und Altersversicherungs- 
anstalt Schleswig-Holstein in Kiel. 
(Büreau: Gartenstraße 7). 
Bezirk: Provinz Schleswig-Holstein, Fürstenthum 
Lübeck und Gemeinde Helgoland. 
Borstand: Landesrath von Graba, Vorsitzender: 
Landesversicherungsrath Hansen, Stellvertreter ; 
Rentier E. Hölck in Kiel als Vertreter der 
Arbeitgeber; Arbeiter Ernst I. Larsen in 
Gaarden als Vertreter der Versicherten: Ge- 
richtsassessorMohr,als juristischerHülfsarbeiter. 
Büreaubeamte: Büreauvorsteher und Gevoll- 
mächtigte: Borwig, Steenbock. — Rechnungs- 
sührer: Kühn. — Revisor: Talke. — Expedienten: 
Fehrmann, Path. v. Kownacki, Zeinog, Schrank, 
Holm, Wulff, Erdmann, Schmidt I, Busch, 
Siem, Krämer, Helfert. — Expedirende Hülfs- 
arbeiter: Fentz, Drews, Kloock, Krull. — Re 
gistratoren: Witte, Dierks, Carstens. — Kanz 
listen: Rohwer. Scheller, Ziesche, Schmidt II, 
v. d. Heyde, Reff, Spitzhoff, Matthießen, 
Zawatzki, Heuser. — Bote: Mainz. — Akten- 
Hefter und Büreaudiener: Johst. — Büreau- 
diener: Hinz. — Kontroleur (für die Quittungs- 
kartenl: Brehmann. 
Vorstand des Ausschusses: Fabrikant C. Daevel 
in Kiel, Vorsitzender; Hofbesitzer Henningsen, 
zu Nautruphof, Kreis Hadersleben, stellver 
tretender Vorsitzender. — Schriftführer: Ge- 
schäftsführer Fritz Reußner in Neumünster 
und Maschinenmeister C. I. G. Schütt in 
Altona. 
Schiedsgericht für den Kreis Kiel: Vorsitzender: 
Stadtrath Bachmann in Kiel. Beisitzer: 
Mechaniker Fr. Sieger, Maurermeister I. F. 
Christiansen, Maurergeselle Fr. Th. v. d. 
Decken, Arbeiter H. Behrend: Hülfsbeisitzer: 
Malermeister C. Schüler, Zimmermeister F. 
G. Paap, Bürstenfabrikant C. Krause, Gelb- 
gießer Fr. Petersen, Former Heithaus, Arbeiter 
Aug. Fahrenkrug, Arbeiter M. Baasch und 
Arbeiter H. Ströh, sämmtlich in Kiel. 
Vertrauensarzt der Anstalt: Dr. med. Gustav 
Petersen in Kiel. 
2. Bezirks- und Kreisbehörden in Kiel. 
a. Das Königl. Standesamt Kiel Stadt. 
(Büreau: Fleethörn 50). 
Standesbeamter: Major a. D. Scabell. 
1. Stellvertreter: Hardesvogt a. D. Gotthard. 
— 2. Stellvertreter: Bauer. 
Büreaugehülfe: Friedrich. — Schreiber: Asmus. 
— Bote: Lamp. 
Büreauzeit: Werktags von 9—1 Uhr. 
Anmeldung,von Geburtsfällen: Innerhalb einer 
Woche nach der Geburt. 
Anmeldung der Namen des Kindes: Innerhalb 
2 Monaten nach der Geburt. 
Anmeldung von Sterbefälleu: Spätestens an dem 
nächstfolgenden Wochentage. 
b. das Kgl. Standesamt Kiel Land, in Kiel 
umsaßt die zu Kiel gehörigen Landgemeinden 
des Landkreises Kiel mit ca. 7000 Seelen. 
Standesbeamter: M. W. Fack, Gymnasiall. a. D. 
1. Stellvertreter: Hardesvogt a. D. Gotthard. 
— 2. Stellvertreter: Lehrer Hinkelmann. 
Das Büreau ist Schulstraße 14, geöffnet von 
9—11 Uhr Vormittags an allen Wochentagen. 
Eheschließungen nach Verabredung.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.