Full text: (1894)

34 
Vereine rc. für das öffentliche Wohl. 
Abth. ll 3. 
Bcerdigungsverein. 
Vorsitz.: I. C. Dibbern. Stellv.: D. Sievers. 
Kassirer: I. Wedekind. Protokollführer: I. E. 
Stephan. Stellv/: H. Legband. Sonstige 
Mitglieder: H. Langenschwadt, Chr. Scheel, 
A. Geerdts, C. Kieback, H. O. Kieback, C. F. 
A. Marx, Carl Hartwig. 
v. Vereine rc.fürdas öffentlicheWohl. 
Brandgilden 
Die Schleswig-Holsteinische adelige Brandgilde 
für Gebäude und bewegliche Güter. 
Sekretär: A. Mohr. 
Bürcauarbeiter: E. Wiegand, I. Willens. 
Die Schleswig-Holsteinische allgemeine (Schwert- 
seger'sche, Brandgilde. 
Bors.: Rentner Hölck in Kiel. Sekret.: Pächter 
Brandt, Christiansruh. 
Die Landesbrandkasse. 
Siehe unter Abtheilung II. 1. „Landesdirektorat" 
und unter Abtheilung I. 1. „Agenturen für 
Fener-Versicherungs-Gesellschaften": „Landes 
brandkasse." 
Die freiwillige Feuerwehr. 
Dieselbe besteht aus 200 Mann, welche einen 
Steigerzug von 40 und zwei Spritzenzüge von 
je 80 Mann bilden. Das Korps bedient 5 
Spritzen, 2 Schlauchkarren, wovon einer derart 
eingerichtet ist, daß mit ihm ein Feuer ohne 
Druckwerk direkt vom Hydranten aus bearbeitet 
werden kann, Steigerkarren mit 10 Leitern, 2 
Lustleitern, 1 Karre mit 2 Extinkteuren nebst 12 
Ladungen, Rettungssack, Fangtuch und Ranch- 
apparat. Sie steht unter dem Kommando eines 
Hauptmanns (M. Herchenröder) und von 3 Zug 
führern l Bildhauer Bruhns, Klempner Schumann 
und Tischlermeister Christiansen). 
Das Korps hat eine eigene Unterstützungskasse, 
der Beitrag ist vierteljährlich 50 Pf. 
Regelmäßige Uebungen werden gewöhnlich alle 
2—3 Wochen gehalten. 
Die allgemeine städtische Feuerwehr. 
Kommandeur: M. Herchenröder. 
Standort I. 
Königsweg (in der Lohmann'sähen Scheune). 
Spritze Nr. 1. 
Kommandeur: Bvrnatsch, Architekt. Stellvertr.: 
Lippe, Klempner. 
Spritze Nr. 2. 
Koinmandeuer: Schütt, Abfuhr - Unternehmer. 
Stellvertr.: Peters jun., Architekt. 
Standort II. (Großer Kuhbergl. 
Spritze Nr. 3. 
Kommandeur: Niese, Kaufmann. Stellv.: Voll- 
behr, Komtorist. 
Spritze Nr. 4. 
Kommandeur: Blanck, Schmiedemstr. Stellv.: 
Schultz. 
Standort III. (am Brückensteig). 
S p r i tz e Nr. 5. 
Konimandeur: Grude. Stellv.: Jakobsen,Kaufni. 
Spritze Nr. 6. 
Konimandeur: Plön, Schreiber. 
Standort IV. 
(Feldstraße bei Tischler Gramm). 
Spritze Nr. 7. 
Kommandeur: Kolbe, Kaufm. Stellvertr.: Schefs, 
Kaufm. 
Spritze Nr. 8. 
Kommandeur: Stahl, Kaufm. Stellv.: Vietsen, 
Kaufm. 
Oberschlauch- und Depotmeister. 
Pedersen, Chr., Schuhm. 
Feuerwache 
(Martensdamm im Spritzenhaus), 
j Dieselbe ist von 7 Mann besetzt und 2 Fahrern 
und bedient 1 Mannschaftswagen und 1 frei 
stehende Leiter von 25 Meter Höhe. Diese 
Geräthe werden mit je 2 Pferden befördert. 
Thierschutzverein. 
Vors.: Kreisthierarzt Schlüter. Stellv.: Jnspekt. 
Rohde. Sekret.: Hauptlehrer Kloppenburg. 
Kassirer: Rentier Schuck. 
(Wngen der von dem Verein eingerichteten 
Tödtung kranker oder alter Hausthiere siehe 
unter Abtheilung ll. 4, „Thiertödtung".) 
Verein zur Bevölkerung des Kleinen Kiels 
mit Wasservögcln. 
Major Reinbold, Vors. Dr. Ahlmann, Rentier 
Busse, Landesbaurath Jessen, Reichsbankdirektor 
Liesegang, Hafenmeister Peters, Badeanstalts- 
bes. Folkers, Kassirer. 
Verschönerungsverein. 
Stadtrath H. Wichmann, Vors., Kaufmann Th. 
Peters, Kassirer. 
E. Turn-, Ruder-, Schützen-, Gesang- 
und gesellige Vereine. 
Kieler Männer-Turnvcrein von 1844. 
Turnabende: Montag, Mittwoch u. Sonnabend, 
Abends von 8'/r—10'/s Uhr. — Lokal: Sans 
souci. — Turnlokal: die städtische Turnhalle 
am Kronshagener Wege. — Beitrag für Mit 
glieder 8 Ji Junge Leute unter 18 Jahren 
erhalten unentgeltlich Turnunterricht. — Vors. '• 
Fritz Castagne. Säckelwart: Buchhalter Beeth. 
Turnwart: W. Struve. 
Turnerschaft „Gut Heil". 
Turnlokal: neue Turnhalle am Knooperwege. 
Turnabende: Mittwoch, Donnerstag und Sonn 
abend von 8'/rbis 10'/z Uhr. Vors.: I. Kaul. 
Säckelwart: Th. Carstens. (Beitrag der Mit 
glieder monatlich 50 Ps., der Zöglinge bis 
zum 18. Jahre monatlich 20 Pf.). Dittmann, 
Turnwart. (Lokal: Dammstr. 28, Restaurant 
„National".)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.