Full text: (1894)

Abth. II 3. Theater, Banken, kandwirthschaftliche und gewerbliche Vereine. 
31 
Das Kunstmuseum antiker Skulpturen 
enthält Gypsabgüsse antiker Bildwerke, sowie 
von Werken Thorwaldsen's. Bissen's u. Heidel's. 
Es ist eines der bedeutendsten Museen antiker 
Skulpturen in Norddeutschland, eröffnet 1842, 
steht unter Leitung seines Stifters des Geh.- 
Raths Prof. Dr. Forchhammer, und ist jeden 
Dienstag, Freitag und Sonntag, in den Winter 
monaten nur Sonntags von II'/, bis l'/z Uhr 
unentgeltlich geöffnet. Eingang durch das Gitter- 
thor in der Dänischenstraße. Ein Theil der 
Sammlung befindet sich jetzt (wegen Mangels 
an Raum) in dem oberen Korridor des Univer 
sitäts-Gebäudes. 
Thaulow-Museum, Sammlung von Schl.- 
Holst. Schnitzwerkcn aus dem 15. bis 17. 
Jahrhundert, 
(Sophienblatt 2). 
Das Museum ist geöffnet: Sonntags von 12—4 
Uhr unentgeltlich, Dienstags und Freitags von 
11—2 Uhr gegen Eintrittsgeld von 50 Pf. für 
eine Person, bei 2 Personen a 30 Pf. und bei 
mehr Personen a 20 Pf. 
Kuratorium: Landesdirektor v. Ahlefcld, Geh. 
Justizr. Prof. Dr. Hänel — Ausseherin: Ww. 
Anna Wriedt. 
Der Verein der Künstler und Kunstfreunde. 
1. Vorsitz.: Mar.-Jntend.- u. Baurath Krafft. 
2. Landschaftsmaler A. Lohse. — Protokolls.: 
Oberlehrer der Ober-Realschule Krumm. — 
Kaffenf.: Hofphotograph H. Wegener. — 
Bibliothekar: Lehrer Martens. — Lokal: 
Centralhotel (eigenes Zimmer, Fleckenstraße). 
— Versammlungsabend: Jeden Dienstag. 
Das Stadt-Theater 
(Schuhmacherstraße 28). 
Große Operetten, Schauspiel, Lustspiel und 
Posse: die Spielzeit von September bis Ostern. 
„Reichshallen"-Theater 
(Vorstadt 5 a). 
Theater in Wriedt's Etablissement 
(Sophienblatt 50). 
Tivoli-Theater 
(Holtenauerstraße 111). 
0. Banken, politische, landwirth- 
schaftliche und gewerbliche Vereine, 
sowie Anstalten zur Fortbildung. 
Kaiserliche Rcichs-Bankstelle 
(Siehe unter Abtheilung U 1). 
Bankhaus Wilh. Ahlmann 
(Holstenstraße 32). 
Inhaber Dr. Wilh. Ahlmann und Dr. Ludwig 
Ahlmann. 
Siegfried Hes & Co., 
Bankkommandite, 
(Vorstadt 36). 
Kieler Creditbank, 
Aktien-Gescllschaft, 
(Hafenstr. 16). 
Aktienkapital 1000 000 Mark. 
Vorstand: Ad. Herrmannsen, Direktor, Rehbein, 
Kaff., F. Wieck, Kontrol. Vors, des Ausschusses: 
I. Andersen, Stellvertr.: W. Freese. 
Landcs-Cultur-gicntcilbank. 
Direktion: Landesdirektor v. Ahlefeld, Geh. 
Reg.-Rath Bokelmann, Rentier Hölck in Kiel. 
Kassenverwaltung: Provinzial-Hauptkasse. 
Die Vereinsbank in Kiel 
(Hafenstraße 5). 
(Aktienkapital: Jk 600 000.) 
Direktoren: G. F. Remien, I. Reese. 
Prokurist: H. Matthiessen. 
Vorsitzende des Aufsichtsrathes: W. H. Kämmerer 
in Hamburg, Konsul Chr. Kruse in Kiel. 
Kieler Bank 
(Eisenbahndamm 10). 
Aktien-Geselljchaft mit Jk 1500000 Kapital. 
Vorsitzender des Aufsichtsrathes: Rent. I. 
Schweffel. 
Direktor: Konsul F. Mohr. Stellvertr.: Johs. 
Frahm. Prokurist: E. Hamann. — 
Die Kieler Holzwrake. 
Wrakschreiber: Buchhalter C. Bluhme. Wraker: 
H. Fürst, Chr. Otto, Fr. Reimers, I. Schultz 
und R. Schmidt. 
Ausschuß behufs Führung der Aussicht: Chr. 
Ahrens, W. Polascheck, E. Holle. Letzterer 
als stellvertretendes Mitglied. 
Taxe: Vergütung für Arbeiten in Kiel, Gaar 
den, Ellerbek, Neumühlen und Died- 
richsdorf: 
an den Wrakschreiber pro Ladung 10 Jk, 
an die Arbeiter pro Tag je 6 Jk, 
außerhalb der genannten Orte: 
an den Wrakschreiber pro Ladung 20 Jt, 
an die Arbeiter pro Tag je 6 Jk 
Die Kieler Dockgcscllschaft 
I. W. Seidel. 
(Kommandit-Gescllschaft auf Aktien) 
hält 2 schwimmende Docks zur Ausnahme von 
Schiffen zur Verfügung. 
Persönlich haftende Gesellschafter: Kaufm. I. W. 
Seibel und Max Seidel. 
Liberaler Verein in Kiel. 
Vorsitzender: Chefredakteur Niepa.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.