Full text: (1894)

30 
Wohlthätigkeits-Anstalten, Vereine und Kassen. 
Abth. III 3. 
B. Wissenschaftliche u. Kunstvereine, 
Anstalten rc. 
Die Gesellschaft für die Geschichte der 
Herzogthümer Schleswig - Holstein und 
Laucnburg. 
Präs.: Landesdirektor W. von Ahsefeld, Vizepräs.: 
Prof. Dr. Jansen. Schrists.: Bibliothekar Dr. 
Wetzel. Kassirer: Buchhändler H. Eckardt. — 
Ueber die von der Gesellschaft herausgegebene 
Zeitschrift siehe „Zeitungen und Zeitschriften" 
unter Abtheilung 1 1. 
Die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte. 
Vors.: Prof. Dr. Jansen Kassenf.: Dr. Ahlmann. 
Geschäfts!.: Buchhändler Eckardt. — Ueber die 
von der Gesellschaft herausgegebenen Mitthei 
lungen siehe „Zeitungen u. Zeitschriften" unter 
AbiheilungI 1. — Die Stadtbibliothek befindet 
sich im Schulhausc in der Dänischcustr. 
» Schleswig-Holsteinisches Schulmuscum. 
Lehrmittel- Ausstellung im Schulhans in der 
Sternstraße. Südflügel. — Die Verwaltung 
führen: Hauptl. Enking, Hauptl. Doormann II, 
Hauptl. Peters, Lehrer Nissen u. Wolgast II. 
Allgemeiner Deutscher Sprachverein. 
(Zweigvcrein Kiel.) 
Leitender Grundsatz: „Kein Fremdwort für das, 
was deutsch gut ausgedrückt werden kann". 
100 Mitglieder. Vorstand Direktor Dr. Keck, 
Pros. Dr. Jansen, Geh. Medizinalrath Bocken- 
dahl, Oberpostsekr. Schmidt, Kaufmann Lepthien. 
Versammlungen monatlich im Kolosseum, 
(Gäste willkommen). Jahresbeitrag 3 Jt, 
wofür die monatl. erscheinende Zeitschrift un 
entgeltlich geliefert wird. 
Die Kieler Volksbibliothck 
(Schuhmacherstraße 18) 
ist geöffnet an allen Werktagen von 6-—7’/ 2 Uhr. 
Zur Entleihung ist Jedermann berechtigt. 
Lesegeld 5 Pf. pro Buch. — Vorsitz.: Haupt 
lehrer Kloppenburg. Kassirer: Dr. Ahlmann. 
Biblioth.: Hauptlehrcr Heinrich und Haupt 
lehrer Lund. 
Anthropologischer Verein in Schleswig- 
Holstein. 
(Zweigveiein der Deutschen anthropologischen 
Gesellschaft.) 
Vorst.: Pros. Dr. Schcppig,Freiherr v. Liliencron, 
Prof. Heller, Pros. Brandt, Museumdirektor 
Frl. Mestorf, Kustos Lehrer Splieth, Rentier 
Behnke. 
Naturwissenschaftlicher Verein für 
Schleswig-Holstein. 
Vorst.: Geh.-Rath Dr. Karsten, Vorsitzender. 
Major a. D. Reinbold, stellv. Vors. Prof. 
Dr. Weber, Dr. Langemann, Schrists. Lehrer 
Lorenzen, Bibliothekar. Buchhändler Eckardt, 
Kassirer. — (Bibliothek Faulstr. 11, geöffnet 
Montag und Donnerstag von 5—7 Uhr.) 
Photographische Gesellschaft zu Kiel. 
1. Vors.: Prof. Dr. Weber. 2. Vors.: Prof. Dr. 
Zielcke, Kaff. Buchhändler Eckardt, Schrists. 
Oberlehrer Hahn. Prof. Dr. Lehmann. Kunst 
maler Hampke. Dr. G. Petersen. 
Sitzungen am 1. und 3. Areitag jeden Mo 
nats im Centralhotel. 
Stenographischer Damcnverein „Stolze" 
in Kiel. 
Auskunft über Unterrichtserlheilung in Stolze- 
scher Stenographie, wie auch Schreibmaschine 
jür Damen bei der Vorsitzenden Frl. El. Lüde- 
mann, Reventlou-ALee 10. 
Stolzcscher Stcnographen-Vcrein. 
Gegr. 4. Jan. 1884. Bezweckt die Pflege uud 
Ausbreitung der Stolzeschen Kurzschrift. 
Vereinszimmer: Marsens Hotel, Sophienblatt 25. 
Versammlungen: jeden Montag, Ab. v. 9 Uhr 
ab. Beitrag jährlich 8 Ji für hiesige, 6 Jl 
für auswärtige Mitglieder, wofür das monatl. 
2mal erscheinende Magazin für Steuogr nebst 
Lesehalle unentgeltlich geliefert werden. Der 
Verein besitzt eine stenogr. Bücherei von 360 
Bänden miö giebt jährlich zwei öffentliche 
Unterrichtskurse, außerdem weisen der 1. Vors, 
caml. med. Wilcke, Koldingstr. 36 und der 
2. Vors. Kaufm. A. Lammers, Fleethörn 45 
jederzeit Uuterrichtskräfte nach und nehmen 
Aufträge auf stenograph. praktische Arbeiten 
entgegen. 
Stenographen-Verein „Gabelsberger" 
zu Kiel. 
Vorsitz.: Banquier Siegfried Hes. Schriftführ.: 
Lehrer Nissen. Veceinslokal: Hotel „Deutscher 
Kaiser". Versammlung jeden Mittwoch Abends 
9 Uhr. — Auskunst über Uuterrichtsertheilung, 
Aufnahme neuer Mitglieder rc. bei den Vor 
standsmitgliedern und in den Versammlungen 
im Vereinslokal. 
Schleswig-Holstein. Kunstverein zu Kiel. 
Die Gemäldesammlung, im Kunstmuseum, 
Dänischcstraße, aufgestellt, ist am Sonntag von 
12—4 Uhr, am Dienstag und Freitag von 11—2 
Uhr geöffnet, zu anderer Zeit durch den Auf 
seher zugänglich. Eintrittsgeld für Nichtmit 
glieder des Kunstvereins 25 Ps. Außer der 
Gallerie besitzt der Kuustverein die 1862 ange 
kaufte große Kupferstichsammlung des verstorbenen 
Oberpräsidenten Heinzelmann in Altona, dieselbe 
befindet sich seit 1877 im Universitätsgebäude. 
Die permanente Ausstellung neuer Gemälde wird 
regelmäßig von einer Hamburger Kunsthandlung 
und einzelnen Künstlern beschickt. Der Jahres 
beitrag der Mitglieder ist 9 Jk 
Vorsitz.: Geh. Justizrath Prof. Dr. Hänel. Maler 
Burmester, Geschästssührer. Buchhändler H. 
Eckardt, Kassenführer. Frau Hasenbalg, Auf 
seherin.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.