Full text: (1894)

Abth. II l. 
Die Kaiserlichen Reichsbehörden. 
9 
n. Sekretariat: Kalknlaturvorsteher Schwandt, 
Rheder, Hagge, Brill, Jahn, Schiele. — Regi- 
stratur: Dörner, Pichert, Vogel. 
Baracken Verwaltung: Barackenverw.-Jnsp. 
von Hartung, Strasiewsky, Kurtz, — Kanzlei: 
Steinhaus, Rübenach. Lübbers, Kirchner. — 
Krankenkass: Boß, Hapel, Körte. — Außerdem: 
Telegraphist Wachholz und Drucker Otto. — 
Boten: Hernbrodt (Kastell.), Goos und Bock 
rodt. 
Baiiamt IV: Kiel (Düsternbrook 73). Borsteher: 
Wasscrbauinspektor Kuntze. — Sonstige Beamte: 
Wasserbauinspektor Reer, Geometer Tschöke, 
Zeichner John. Banschrciber Schachtmaiin, Bote 
Pauly, Schiffssührer Meyer, Maschinist Redler. 
Baracken-Jnspektion III (Reventlonallee 15): 
Oberst - Lieut. z. D. Grüzmacher (Baracken- 
Inspektor), Benecke (Büreaugehilfe). 
Kasse: Zahlungen für Rechnung der Kaiser!. 
Kanal-Kommission und des Bauamts IV werden 
von der hiesigen Kaiser!. Ober-Postkasse (Kanal- 
bau), Jensenstraße 3, in den gewöhnlichen 
Kassenstunden geleistet. 
3. Die Kaiserl. Reichsbank - Stelle Kiel 
(Fleethörn 25.) 
(Ressortirt von Berlin.) 
Reichsbank-Direktorium: in Berlin. 
Der Bezirk der Reichsbankstelle in Kiel umfaßt 
die Kreise Kiel, Segeberg, Ploen, Oldenburg, 
Rendsburg, Norder- und Süderdithmarschen 
Eiderstedt, Eckernförde und den Stadtkreis 
Friedrichstadt. 
Bankjustitiar: Oberlandesgerichtsrath Limberger. 
Vorstand: Erster Borstandsbeamter: Bank-Di- 
rektor Liesegang.—Zweiter Vorstaudsbeamter: 
Bankrendant Schnake. — Kassirer: Fechner. — 
Buchhalterei: Bankassistent von Ingersleben. 
— Bankdiätar: Klocke. — Bankrevisvr und 
Taxator: Bakat. — Kassendiener: Bielbaum, 
Jasper. — Hilfskassendiener: Hartwig. 
Die Kasse ist geöffnet: Vormittags: 8V 2 bis 12 3 / 4 
Uhr. Nachmittags: 3 bis 5 Uhr. 
1. Zahlungen sür Rechnung des Reichs und der 
Preuß. General-Staatskasse, 
2. Zinszahlungen aus offenen Depots und 
3. die Einlösung von Coupons der Reichs-An- 
leihen und der Preuß. Staatspapiere rc. 
finden nur Vormittags statt. 
2. Die König lick Prerchrscken Atmrtsbelrör'den. 
A. Die Königlichen Militär- 
Behörden. 
1. Die Königl. 2. Festungs-Inspektion. 
(Büreau: Reventlouallee Nr. 24.) 
Festungs - Inspekteur: Oberst Buttmann. — 
Inspektions-Adjutant: Prem.-Lieut. Friedrich. 
— Festungs-Oberbauwart: Germann. 
2. in. Bataillon Infanterie-Regiments 
Herzog von Holstein (Holsteinisches) 
Nr. 85. 
(Büreau: Bergstraße 17.) 
Bataillons-Kommandeur: Major Schok. 
Hauptleute: Herwarth von Bittenfeld 12 Komp., 
Egersdorff 9. Komp., Hueck 11. Komp., Tiede 
10. Komp. 
Premier-Lieutenants: Rostock 10. Komp., von 
Harbou 11. Komp. 
Sekonde - Lieutenants: Richter 9. Komp., von 
Bojan 12. Komp., von Mueller Adjutant, 
Schulz 10. Komp., Schreiber 11. Komp., 
Soenke 9. Komp., Siegel 12. Komp. — Stabs 
arzt: Dr. Fritz. — Zahlmeister Busse. — 
Büchsenmacher: Bendeler. 
3. Stab der Königl. 9. Gendarmerie- 
Brigade. 
(Bureau: Holtenauerstr. 57.) 
Brigadier: Oberst von Mueller. 
Rechnnngsführer: Sänger. — Brigadeschreiber: 
Brechlin. 
4. Kommando des Kieler Offizier- 
Distrikts. 
Major von Schaevenbach. 
5. Das Königl. Bezirks-Kommando Kiel. 
(Büreau: Querstraße 21.) 
Bezirks-Kommandeur: Oberstlieutenant z. D. 
Biebrach. — 2. Stabsoffizier: Major z. D. 
Boysen. — Bezirks.Adjutant: Sekond.-Lieut. 
Graf von Westarp. — Zahlm.-Aspir. Wegncr. 
— Sergeanten: Schmidt, Pohlmann, Krag. 
— Unteroffiziere: Kaack, Evers, Krause. — 
Das Hanptmeldeamt Kiel (Büreau: Quer 
straße 2II.): — Bezirks-Osfizier: Hauptmann 
z. D. Gramer. — Bezirks-Feldwebel: Radeck, 
Kops, Thaysen, Osbahr, Linning. 
6. Die Königl. Ersatz-Kommission. 
Militär-Vorsitzender: Oberstlieutenant z. D. 
Biebrach. — Civil-Vorsitzender: Oberbürger 
meister Fuß. 
6. Die Livil-Behörden. 
1. Provinzialbehörden mit Sitz in Kiel. 
a. Das Königl. ev.-luth. Konsistorium. 
(Büreau: Sophienblatt 12.) 
Präsident: D. theol. u. jur. Chalybaeus. 
Räthe: 1. der Generalsup. für Schleswig, Dr. 
theol. Kaftan in Kiel. 2. der Generalsup. 
sür Holstein, Dr. theol. Ruperti in Kiel.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.