226
Kirchenwesen.
Die St. Nicolai-Kirche.
Hauptpastor: Consistorialrath A. D. Jensen.
Archidiacanus: Th. Hansen.
Adjunctus ininisterii: Lange.
Organist: Musikdirektor Stechert.
Cantor: C. F. Fick.
Kirchencassirer: H. Magius.
Küster: I. F. Tiedemann.
Kirchenbote: I. C. Dittmer.
Calcant: H. Steffen.
Die Hciligeiigeist-Kirche.
Prediger: Pastor Je'ß.
Organist: H. Ley.
Cantor: Lehrer Knees.
Küster: Wohlert, const.
Calcant: Anton Pfeiffer.
Die St. Jürgens-Kirche.
Am letzten Donnerstage jeden Monats hält der Adjunctus ininisterii
Predigt und halbjährlich Communion für die Präbendisten
des Stadtklosters. Die Küstergeschäfte besorgt F. E. Rau,
der außerdem in den Sommermonaten jeden Sonntag, Nach
mittags 4 Uhr. eine Predigt vorliest.
Kirchhossausseher: H. C. Lamp.
Nach dem Regulativ vom 17. November 1871 wird die Gemeinde
Kiel in 4 Pfarrbezirke, nämlich: den St. Jürgens-, St.
Nicolai-, Heiligen-Geist- und St. Jacobi-Pfarrbezirk getheilt.
Den beiden ersteren wird die St. Nicolaikirche, dem dritten
die Heiligengeistkirche zugewiesen. Der St. Jacobi-Pfarr
bezirk benutzt, so lange er nicht im Besitz eines eigenen
gottesdienstlichen Gebäudes ist, die Heiligengeistkirche mit.
Für jeden Pfarrbezirk wird 1 Prediger und außer diesen
ein Adjunct angestellt.
Reformirte Gemeinde.
Der Gottesdienst der reformirten Gemeinde wird ein Mal jährlich
von dem Pastor der reformirten Gemeinde in Altona besorgt,
wozu die Klosterkirche eingeräumt wird.
Katholische Gemeinde.
Pfarrer Sommer.
Lehrer Böllens.
Vorsteher: Pfarrer Sommer und Rodeck.
Die israelitische Gemeinde.
Hat eine Synagoge, hält einen Schächter und einen Religionslehrer.
Das Register über die Geborenen, Verheiratheten und Ge
storbenen der israelitischen Gemeinde wird von dem beeidigten
Registrator B. Levy geführt. Die Gemeinde hat einen eigenen
Begräbnißplatz.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.