Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel, der Brunswieck und Düsternbroock, nebst einem Verzeichniß sämmtlicher Hausbesitzer und Straßen, einer Uebersicht der öffentlichen Einrichtungen und Institute [et]c. [et]c., so wie einem empfehlenden Anzeiger, für die Jahre 1854 und 1855. (1854)

184 Anhang. 
16. Capit. Brandis führt die Jacht „Margarethe" von l| C.-Last, 
Rheder ist Brandts. 
17. Capit. Brühn führt die Tjalk „Gerdina" von 24^ C.-Last, Rheder 
ist Schlüter. 
18. Capit. M. H. Schütt führt die Jacht „die Hoffnung" von 13 C.-Last, 
Rheder ist M. H. Schütt. 
19. Capit. Wahrlich führt den Schooner „Caecilie" von 43 C.-Last, 
Rheder ist Wahrlich. 
20. Capit. Kofoed führt die Brigg „Hedwig" von 97 C.-Last, Rheder 
ist Th. Hess nebst Mitrhcdern. 
21. Capit. R. Raahauge führt den Schooner „Ernestine" von 79 C.-Last, 
Rheder ist Arens nebst Mitrhcdern. 
22. Capit. H. Rickert führt den Schooner „Kiel" von 62£ C.-Last, 
Rheder find Schumacher & Ohrt nebst Mitrhcdern. 
23. Capit. M. Wobler führt den Schooner „Pauline" von 53j C.-Last, 
Rheder sind Schumacher $ Ohrt nebst Mitrhedern. 
24. Capit. M. Krohn führt die Galliot „Mine" von 38j C.-Last, 
Rheder ist M. Krohn. 
23. Capit. I C. Rehdcr führt die Jacht „Anna Maria" von 15 C.-Last, 
Rheder ist I. C. Rehder. 
26. Capit. M. A. Bustorff führt die Jacht „Frau Helena" von 13£ 
C.-Last, Rheder ist M. A. Bustorff. 
27. Capit. N. P. Spieler führt die Jacht „Auguste Catharina" von 
12£ C.-Last, Rheder ist N. P. Spieler. 
28. Capit. W. Hesebeck führt den Ewer „Emanuel" von 9£ C.-Last. 
Rheder ist I. H. Kroger. 
29. Capit. Chr. Duck führt die Jacht „Caroline" von 8 C.-Last, 
Rheder ist Ehr. Duck. 
30. Capit. A. Rasmussen führt die Jacht „Zufriedenheit" von 1\ C.-Last, 
Rheder ist A. Rasmuffen. 
Im Laufe des Jahres 1853 haben an der hiesigen Schiffbrücke 3129 
Schiffe, mit 37,863^ Commerzlasten, einclarirt. 
Schornsteinfeger-Taxe. — Städtisches. — Stehdegeld-Taxe 
auf hiesigem Markte. (Siche Jahrgang 1852.)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.