Full text: (1854)

Oeffentliche Einrichtungen nnd Institute re. 153 
o. Mädchenschule in der Stadt (2 Classen und Arbeitsschule). 
Jnspectoren: Professor Dr. theol. Lüdemann. Senator Thomsen. 
Lehrer: N. Lassen und Gehülfe. 
d. Elc.nentarschule in der Stadt (eine Knaben-und eine Mädchen- 
Classe, sowie Arbeitsschule). Jnspectoren: Pastor Schräder, 
Senator Eilers. Lehrer: (5- H. Stange und Gehülfe. 
6. Ha uptknadenschule in der Vorstadt (3 Elasten). Jnspectoren: 
Pastor Schräder. Syndicus Witte. Ister Lehrer: M. Schlich- 
ting. 2ter Lehrer: A. P. Sönksen und ein Gehülfe, 
f. Hauptmädchenschule in der Vorstadt (2 Classen und Arbeits 
schule). Jnspectoren: Hauptpastor Hasselmann. Senator Thomsen. 
Lehrer: H. Panje und Gehülfe. 
8. Elementarschule in der Vorstadt (zwei Knaben- und eine 
Mädchen-Classe, sowie Arbeitsschule). Jnspectoren: Prof. vr. theol. 
Lüdemann. Senator Ibsen. Lehrer: Hass und 2 Gehülfen. 
h. Freischule steht unter Aufsicht der vereinigten Schul- und Arbeits 
Commission. Jnspector: Professor vr. theol. Lüdemann. 
1) Knabenschule im Muhlius'schen Waisenhause (4 Classen). Lehrer: 
I. Peters und 3 Gehülfen. 
2) Mädchenschule im Wcrkhause (4 Classen und Arbeitsschule). 
Lehrer: L. Nancke, 2 Gehülfen und 3 Lehrerinnen. 
i. Warte sch ule, ist im Jahre 1840 eröffnet und wird gegenwärtig 
von einigen 70 Kindern besucht. Der Vorstand besteht aus 7 
Damen, denen bei der wöchentlichen Jnspection 7 Gehülfinnen zur 
Seite stehen und aus 9 Herren, aus deren Mitte ein Convocant, 
ein Protocollführer und ein Cassirer gewählt wird. Convocant: 
Justizr. Seestern-Pauly. Protocollführer: Cassirer: Wein- 
Händler Grube. Aufseherin und Lehrerin: Madame Garbe. 
Die Schule wird durch die Spar- und Leihcasse, welche jährlich 533 «F> 
32 ß dazu hergiebt, erhalten. 
k. Priv atsch ulen. Dlle. Böhme: Mädchenschule. Dlle. Bröckel: 
Mädchenschule. I. H. F. Feldt: Knaben- und Mädchenschule. 
Lehrer Fischer und Frau: Elementarschule für Knaben u. Mädchen. 
Dlle. Geyser: Mädchenschule. Dlle. Glörsen: Mädchenschule, 
v. d. Jagt: Pensionsanstalt für Knaben. Wittwe Henr. Kiene: 
Mädchenschule. Lehrer H. Panje: Abendschule für Mädchen. 
Lehrer I. Peters: Abendschule für Knaben und Mädchen. D. F. 
Petersen: Knabenschule. Madame Stange: Mädchenschule. 
Dlle. Surleau: Mädchenschule. Dlle. Zweig: Mädchenschule. 
Schützen-Gilden. 
Die große Kieler Schützen gilbe, früherauch genannt: große Schieß- 
und Brandgilde zum Kiel, grüne Gilde. Die Zeit der Errichtung 
ist unbekannt: die älteste bekannte Schützenrolle ist vom Jahre 
1412; doch ist die Gilde jedenfalls älter. Articuli der löblichen 
großen Schieß- und Brandgilde zum Kiel. Anno 1000. Privilegium
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.