Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel, der Brunswieck und Düsternbroock, nebst einem Verzeichniß sämmtlicher Hausbesitzer und Straßen, einer Uebersicht der öffentlichen Einrichtungen und Institute [et]c. [et]c., so wie einem empfehlenden Anzeiger, für die Jahre 1854 und 1855. (1854)

Die Stadtbehörden. 125 
4. Mitvisitatoren der Apotheken. 
Bürgermeister Etatsr. Kirchhofs, R. v. D. Senator Themse», const. 
Sonstige Stadtbedienungen. 
Stadrbaumeister: Fr. Schcrncckau. 
Beeidigte Raths-, Kirchen- und Brückenmeister, wie auch Rathstaxatoren: 
Rathszimmermeister E. D. I. Ehristern. Rathsmaurermeistcr 
I. Ehbets. 
Beeidigte Rathstaxatorcn für die Brandcaffc: Maurermeister I. Ehbets. 
Maurerm. F. E. H. Wolf. Zimmermeister E. D. I. Christcrn. 
Zimmermeister M. Stave. 
Hafenmeister (Brückcnschrcibcr): E. H. N. Steffens. 
Rathswäger: H. M. Schultz, const. 
Rathsdiener: I. F. Häusler, (Rathhaus, Kämmerei und VcrwalkuNgs- 
commission). I. F. Landsmann, (Kirchen, Schiffbrücke, Bauhof 
und Feuerspritzen). A. Th. Wiedebusch, (Einquartierung, Holz, 
Tanzsaal, Ausrufen aus dem Rathhause). 
Geschworene Stadthebammen: Ehefrau Gräper. Ehefrau Böttger. 
Beeidigte Kornmeffer: I. P. Damlos. H. F. Herzog. 
Stadtfeldvogl: F. Kühl. Brückenknecht: Boldt. Abdecker: Ehr. Aussendahl. 
Ausrufer: E. Delfs. (Der Ausrufer bekommt für jeden Ausruf in der ganzen 
Stadt 19 ßl. R. M., für einen thcilweisen 13 ßl. R. M.) 
Einsammler des Quartiergeldcs: W. Kraycnhagcn. 
Aufseher der Hauptlhurmuhr: Uhrmacher Koch. 
2. Polizei. 
(Das König!. Polizeiamt, kl. Kuhberg 186 -> , ist zur Expedition und Aus 
gabe von Paffen, Anmeldung von Fremden, Ausstellung und Producirung von 
Dienstbüchern, von Morgens 8 bis Abends 10 Uhr geöffnet. 
Polizeimeister: Ehr. Fr. C. S. v. Gusmann. 
Polizeigencht. 
, (Jeden Montag um 9 Uhr.) 
Polizeimeister v. Gusmann. Senator Thomsen, const. Senator Ibsen. 
Actuar Hartmeyer, const. 
(In Armen-Polizeisachen treten noch als Dcputirte der Gesellschaft frei 
williger Armenfreunde hinzu: Adv. Schröder». Kaufm. H. Diedcrichsen.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.