Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel, der Brunswieck und Düsternbroock, nebst einem Verzeichniß sämmtlicher Hausbesitzer und Straßen, einer Uebersicht der öffentlichen Einrichtungen und Institute [et]c. [et]c., so wie einem empfehlenden Anzeiger, für die Jahre 1854 und 1855. (1854)

2. Die Stadtbehörden. 
1 Der Magistrat und das Collegium der Stadt 
verordneten- 
A. D er Magistrat 
Bürgermeister: Etatsr. I. N. A. Kirchhofs, N. v. D. 
Syndicus: G. §• Witte, t--" Senator: F. A. Ibsen. 
Senator: C. Haack. „ C. Bong-Schmidt, const. 
„ I. G. E. Eilers. „ G. Thomsen, cvnst. 
(Die Gerichtstage vor dem Magistrat sind in Civilsachen jeden Dienstag und 
Freitag, in Consistorialsachen Donnerstags um I I Uhr Vormittags.) 
Gerichte. 
a. Das Kriminalgericht. Senator G. Thomsen, const. Senator Ibsen. 
Actuar: A. Hartmeyer, const. 
b. Das Niedergericht. (JedenMittwoch um 9 Uhr.) Sen. G. Thomsen, const. 
Senator Ibsen. Actuar: A. Hartmeyer, const. 
e. Das Brückengericht. Senator E. O. W. Bong-Schmidt, const. 
Senator Eilers. Stadtverordnete: L. C. H. Bargum, E. Klotz, 
H. Diedcrichsen, I. L. Volckmar. 
6. Die Prätur. Senator G. Thomsen, const. 
B. Die 
I. Schwcffel, Worthalter. 
L. E. C. Bargum. 
E. Flügge. 
I. E. Hosmann. 
I. L. Kauffel. 
H. G. F. Dohse. 
L. E. F. Schröder. 
Stadtverordneten. 
H. Radbruch. 
E. Klotz. 
L. E. H. Bargum. 
I. A. M. Weis. 
I. L. Volckmar. 
H. E. O. Volckmar. 
F. Schmeckpeper.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.