Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Vororte 1913 (1913)

15 
II.'Abt. 1.1 u. 2. Die Kaiser!. Reichsbehörden. — Die Königlich Preußischen Staatsbehörden. 
gedachten geraden Linie liegt, jedoch ausschließlich 
der Landschaft Stapelholm und der Stadt 
Friedrichstadt. 
Bankkommissar: Oberl.-Ger.-Rat Tiemann. 
Vorstand: Erster Vorstandsbeamter: Bankdirektor Post. 
— Zweiter Vorstandsbeamter: Bankassessor Gutlzeit. 
— Dritter Beamter: Oberbuchhalter Oexmann. 
Kasse: Kassierer: Mentel, Schulze. — Geldzähler: 
Schneider, Domke. — Kassendiener: Jungk, Jank, 
Schmoll (Hauswart), Herse. — Hilfskassendiener: 
Hartwig, Legband. 
Buchhalterei: Buchhalterei-Assistenten: Hohl, Rehse, 
Fickert, Köhnlopp; Diätare: Wolf, Saal, Freyer; 
Kalkulaturassistent: Hartmann; ständiger Hilfs 
arbeiter: Leupold. 
Kanzlei: Kanzl.-Sekr. Jasper. 
Bezirksausschuß: Bankier Dr. Ludwig Ahlmann, Vize- 
Adm. a. D. Carl Barandon, Kommerzienrat Holle, 
Kommerzienrat Mohr, Vizekonsul Ad. Wegener, 
sämtlich in Kiel, Kommerzienrat H. N. Blunck und 
Kommerzienrat Theodor Bartram' in Neumünster, 
Kommerzienrat Thormann in Rendsburg. 
Die Reichsbank ist geöffnet: Vorm. 8Va bis 12 3 /4 Uhr, 
nachm. 3V2 bis 5 Uhr, Sonnabends nur vorm. 8Va 
bis 2 Uhr nachm. 
Nur vormittags stnden statt: 
1. Zahlungen für Rechnung des Reiches und der 
Preuß. Generalstaatskasse, 
2. Zinszahlungen aus offenen Depots, 
3. Einnahme und Aushändigung verschlossener De 
positen, 
4. Einlösung der Zinsscheine von Reichs- u. Preuß. 
Staatsanleihen. 
2. Die Königlich Preußischen Staatsbehörden 
A. Die Königlichen Militärbehörden. 
1. Die 2. Festungsinspektion. 
(Geschäftszimmer: Jnf.-Kaserne Mühlenweg.) 
Festungsinspektenr: Oberst Brohm. —Jnsp.-Adjutant: 
Oberleutn. Charlier. — Festungsbau - Hauptmann 
Schulz. 
2. Ul. Bataillon Infanterie-Regiment Herzog von 
Holstein (Holsteinisches) Nr. 85. 
(Geschäftszimmer: Mühlenweg.) 
Kommandeur: Major v. Lilienhoff-Zwowitzki. — Ad 
jutant: Leutn. Reeps. — Hauptleute: v. Bojan, 
Hiepe, Goetze, Paschen, Groepper. — Oberleutns.: 
Witt-Hoe, Erythropel, Groth. — Leutns.: Förster, 
Moll, Peters, Jacobs, Sottort, Deichmann. — 
Stabsarzt: Dr. Köhler. — Ob.-Zahlmstr.: Wieda. 
— Garn.-Verw.-Jnsp.: Zorn. — Waffenmeister: 
Gronert. — Kantinenpächter: Glashagen. — 
Kasernenwärter: Jakobs. 
3. 9. Gendarmerie-Brigade. 
(Geschäftszimmer: Esmarchstraße 18.) 
Brigadier: Oberstleutn. Frhr. v. Vincke. — Zahlmstr.: 
Sänger. — Brigadeschreiber: Fußgendarmeriewacht 
meister Klempkow. 
4. Offiziersdistrikt Kiel der 9. Gendarmerie- 
Brigade. 
(Geschäftszimmer: Düvelsbeker Weg 17.) 
Distriktsoffizier: Major v. Eggers. 
5. Oberwachtmeister-Bcritt Kiel der 
9. Gendarmerie - Brigade. 
(Geschäftszimmer: Ringstraße 9811.) 
Berittführer: Oberwachtmstr. Jacob. 
6. Bezirkskommando. 
(Bureau: Lornsenstraße 591.) 
Kommandeur: Oberst z. D. v. Specht. — 2. Stabs- 
offiz.: Major z. D. Wallenius. - Adjutant: Ober 
leutn. Thilo. — Unterzahlmstr.: Steffen. — Bezirks- 
Feldw.: Stuhr (Kdo.-Feldw.). — Sergeanten: Vogt, 
Bünger, Stiller, Bösch, Müde. — Unteroffiz.: Dau, 
Lietzmann, Michaelis, Pfeffermann; Gesr., Kapitul.: 
Baumann, Preuß. 
Dienststunden: Vorm. 8V2-12V2 U., nachm. 3—5V2 U. 
7. Hauptmeldeamt. 
(Bureau: Lornsenstraße 59 pt.) 
Bezirksoffizier: Hauptm. z. D. Döllner-Hundt. — 
Bezirksfeldwebel: Greve, Luboch, Kleiner, Rossow, 
Sahr. — Sergeanten: Bramfeldt, Petrzik. 
Meldestunden: Vorm. 8V2 —1 U., Sonnabend nachm. 
6—8 U., Sonntags nur vorm. 8—9 U. 
8. Ersatzkommission. 
(Bureau: Blumenstraße 2, Portal III, Eingang von 
der Wilhelminenstraße.) 
Militärvorsitzender: Oberst z. D. v. Specht. — Zivil- 
vorsitzender: Polizeipräsident v. Schroeter. — Ständ. 
Vertreter des Ziv.-Vors.: Reg.-Assessor Lewicki. 
Geschäftsstunden: 8V2-I U. und 3-6 U. 
B. Die Zivilbehörden, 
a) Werwcrctungsbehöröen mit 
Sit; in Kiel'. 
1. Evangelisch-lutherisches Konsistorium. 
(Bureau: Sophienblatt 12.) 
Präsident: D. Müller. — Generalsuperintendenten: 
für Schleswig: Wirkl. Ober - Konsistorialrat D. 
Kaftan; für Holstein: Konsistorialrat Petersen. — 
Konsistorialräte Starke, Dr. Frhr. v. Heintze, Simonis. 
— Konsistorialräte im Nebenamt: Kirchenpropst 
Mordhorst in Kiel und Kirchenpropst Heesch in Büsum. 
— Gerichtsassessor Müller. — Bureau: Sekretäre: 
Rechn.-Räte: Kops, Stoltz, Büttner, Ulrich; Bureau 
diätar Opitz; Zivilsupern. Kops. —Kanzlei: Kanzlei 
sekretär Elsner; Kanzlist Scharnöwski. — Kanzlei 
diener: Neitzke, Petersen. 
Konsistorialkasse und Gesamtsynodalkasse der evan 
gelisch-lutherischen Kirche der Provinz Schleswig- 
Holstein: Bureau des Kgl. Konsist. (Sophienblatt 12.) 
Kassierer für beide Kassen: Konsistorialsekretär Rechn.- 
RatKops. — Buchhalter: Konsistorialsekretär Büttner. 
2. Provinzial-Medizinalkollegium. 
(Kgl. Psychiatrische u. Nervenklinik, Niemannsweg 147.) 
Vorsitz.: Der Oberpräsident der Provinz Schleswig- 
Holstein. — Mitgl.: Stellvertr. Vorsitz. Geh. Med.- 
Rat Prof. Dr. Siemerling, Prof. Dr. Anschütz, 
Prof. Dr. Lüthje, Prof. Dr. Stoeckel, Dr. Bertheau, 
Reg.- und Geh. Med.-Rat in Schleswig. Wolff, 
pharmaz. Assessor, Blankenese. 
Sekretariat und Kasse: Stephan. — Bote: Kletzin.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.