Full text: (1913)

86 
II. Abt. VI. C. 
Wohlfahrtseinrichtungen, Vereine und Verkehrsanstalten. 
Prosessorcn-Witwen- und Waiscn-Vcrsorgungs- 
anstalt der UniversitätKiel. 
Vorstand: der Rektor; Prof. Dr. Kleinfeller; Geh. 
Reg.-Rat Prof. Dr. Pochhammer. 
Die Gesamtsynodalkasse 
sowie die Kassen der sämtlichen übrigen landeskirch 
lichen Fonds und des Hauptvereins der Gustav- 
Adolf-Stiftung befinden sich im Bureau des König 
lichen Konsistoriums, Sophienblatt 12. 
Rechnungsführer: Konsistorial-Sekretär Rechnungsrat 
Kops. 
Witwenkasse der Kieler Kaufmannschaft. 
Vors.: H. Meisner. Stellvertr. Otto Glahn. Rech- 
nungsf.: H. Kuhrt. Stellvertr.: Joh. v. Fehren. 
Beisitzer:Stadlr. Peters, Stadtr. a. D. Fresse, B. Niese, 
Ad. Schmidt, P. B. Christensen, L. Bielenberg, 
W. Kosel, Karl v. Pein, F. Rohwedder, H. Klüg- 
lein. Fr. Johannsen und A. Michelsen. 
Geschäftsstelle: Holstenstr. 541. (F. 5680.) 
Pensionszulagckasse für Witwen und Waisen 
städtischer Lehrer Kiels (E. V.). 
1. Vors.: Lehrer H. Kaack, Eckernförder Allee 27a. 
— Rechnungsführer: Lehrer Hennings, Geibelpl. 11. 
Begräbniskasse für Lehrer in Kiel und nächster 
Umgegend. 
Der Verein ist mit seinem Versicherungsbestande der 
Hinterbliebenen- u. Pensions-Versicherungs-Anstalt 
deutscher Beamten-Vereine beigetreten. Der bis 
herige Vorstand besteht als Ortsausschuß weiter 
und übermittelt Versicherungsanträge. 
Ortsausschuß: Rektor Struve, Geibelallee 16; Rech 
nungsführer: Rektor a. D. Enking, Waisenhof 
straße 22; Rektor Dannmeier, Jrenestr. 45; Lehrer 
a. D. Kräh, Eckernförder Allee 14. 
Warenhaus für Beamte (G. m. b. H.). 
(Karlstr. 13/15, F. 669.) 
Geschäftsf.: G. Schulze und W. Schmidt. 
Verkaufsstellen I: Karlstr. 13/15, F. 669; II: Holtenau, 
Bergstr. 14, F. 102; III: Boninstr. 44, F. 796; 
IV: Holtenauer Str. 161, F. 827; V: Kiel-Gaarden, 
Vinelaplatz 2, F. 1124. 
Brandgilden. 
Schleswig-Holsteinische adelige Brand 
gilde für Gebäude und bewegliche Güter. 
Sekretär: Gemeindevorsteher a. D. G. Teege, Kiel, 
Goethestr. 81. 
Schwerdtfegersche Brandgilde auf Gegen 
seitigkeit zu Kiel. Gildevorsteher: Landesökonomie 
rat Hölck in Kiel. Stellvertr.: Hofpächter Schwerdt- 
feger zu Wetterade. Geschäftsf.: Generalagent 
Rud. Brandt in Kiel, Sophienblatt 50a pt. (Rund 
550 Mitgl.) 
Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek 
im Gebäude der Provinzialverwaltung (Eingang von 
der Gartenstr.). Geöffnet werktäglich von 9—3 U. 
Landesbibliothekar: z.Zt. unbesetzt. Assistent: Agricola. 
Allgemeine städtische Lehrerbibliothek. 
(Waisenhofstr. 3.) 
Bücherausgabe: Montag, Dienstag, Donnerstag und 
Freitag von 5—6 U. Lesezimmer geöffnet von 
5—8 U. Bibliothekar: Strohmeyer. 
Leffcntliche Bücherei und Lesehalle 
im alten Rathause am Markt. 
(In der Entwicklung begriffen.) 
Eigentümerin: Die Gesellschaft freiwilliger Armen 
freunde. — Leitender Bibliothekar: K. Jungclaus. 
— Hilfsarbeiterin: Frl. Lausen. — Kassensührer: 
Prof! Pries. 
Leihkarte 10 4; Lesegeld monatlich 15 J>- 
Thaulow-Musenm. 
Kunstgewerbe-Museum d. Provinz Schleswig-Holstein. 
Besuchszeiten: außer Montags jeden Tag von 10 
bis 2 U. Sonntags: Eintritt frei, wochentags 
Eintritt 30 4- 
Für Benutzung des Lesetisches, auf dem deutsche und 
ausländische Kunst- und Kunstgewerbe-Zeitschriften 
ausliegen, ist das Museum wie oben angegeben 
geöffnet. 
Kuratorium: Vors.: Landeshauptmann Graf Platen 
zu Hallermund. — Direktor Prof. Dr. G. Brandt. 
— Aufseher: Rohling. 
Historische Landeshalle. 
(Fleethörn 50.) 
Geöffnet: Sonntags 11—1, Mittwochs 2—4 U. Vors.: 
Landeshauptmann Graf Platen zu Hallermund. 
Schriftf.': A. Rosenkranz. Kassenf.: Stadtrat a. D. 
Kühler. 
Schleswig-Holsteinisches Schulmuseum. 
Lehrmittelausstellung: Kl. Kuhberg 14. — Die Ver 
waltung führt ein Vorstand von 9 Mitgliedern. 
Vors.: Rektor a. D. Enking, Waisenhofstr. 2211. 
Besuchszeit: Sonnabends 2 1 /2-3 1 /2 U., sowie nament 
lich für Auswärtige auch zu anderer Zeit. Meldung 
bei dem Hauswart, Waisenhofstr. 3. 
Vereinigte Theater. 
Direktion: C,Alving. (F. 1169.) 
1. Stadttheater. Große Oper, Operette, Schau 
spiel, Lustspiel, Schwank. Spielzeit: Mitte Sep 
tember bis Mitte Mai. 
2. Kleines Theater. Spielzeit: 1. August bis 
31. Mai. Operette, Lustspiel, Schwank, Posse. 
Bureau: Stadttheater, Erdgeschoß, Eingang Ecke 
Fleethörn u. Neumarkt. Geschäftsstunden: 10—IV2 
u. 5—7 U. Fernspr.: Stadtthealer Nr. 615, Kleines 
Theater Nr. 551. 
„Kaiserkrone", Ilieätre Vnriete. 
(Breiter Weg 3/5.) 
Direktion: Chr. Büssenschütt. Wohnung: Kolding- 
straße 22 pt. (F. 328). 
„Reichshallen-Theater". 
(Holstenstr. 37 u. Holstenbrücke 18; F. 58.) 
Spezialitätenlheater l. Ranges, Spielzeit ganzjährig. 
Cabaret-Prunksaal „Mascotte". Direktion: Paul 
Saitmacher. 
Kiel-Schönberger Bahn. 
(Kleinbahn-Aktiengesellschaft.) 
I. Aufsichtsrat. 
Vors.: Oberbürgermeister Lindemann. 
Mitglieder: Sladtrat a. D. Kühler, stellvertr. Vors.; 
Landrat v. Rumohr in Plön; Geh. Reg.-Rat Magnus 
in Berlin; Dr. jur. Alfons Jaffe in Berlin. 
II. V 0 r st a n d. 
Landrat Baron v. Heintze in Bordesholm und Rechts 
anwalt Dr. Kühler in Kiel. 
III. Betriebsleitung. 
Betriebsabteilung der G. m. b. H. Lenz & Co. (Berlin) 
in Altona, Reg.-Baumstr. Radtke daselbst, B. d. 
Johanniskirche 18.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.