Full text: Einige Fälle von Fettgewebsnekrose

6 
Ob die Nekrose durch aktives oder passives Verhalten der 
Fettzellen zu stände komme, konnte Langerhans nicht 
mit Sicherheit entscheiden. Die Erhaltung der Struktur der 
ehemaligen Fettzellen und ihre Verkalkung sind ihm ein 
Beweis, dass Ohiari’s Vergleich des Prozesses mit ein 
facher degenerativer Fettmetamorphose unzutreffend ist; ferner 
ist durch seinen Nachweis, dass jene eigentümlichen Ringe und 
Schollen aus fettsaurem Kalk bestehen, Baiser’s Be 
hauptung, dass jene Massen den Anfang des ganzen Pro 
zesses darstellen sollen, hinfällig. An den Gefässen innerhalb 
und in der Nähe von Zerfallsherden hat Langerhans zu 
weilen Intimawucherung, Thrombose und Extravasate beob 
achtet. Über die Ursache des Prozesses konnte er ebenso 
wenig wie die Voruntersucher angeben; doch forderte er 
mit Rücksicht auf den Umstand, dass nach Angaben aller 
Autoren die ersten Anfänge stets im Pankreas und in seiner 
nächsten Umgebung zu finden seien, dringend auf, in allen 
Fällen von Pankreatitis auf das umgebende Fettgewebe und 
vice versa in allen Fällen von multipler Fettgewebsnekrose 
auf das Pankreas zu achten. 
Über 22 ) den ursächlichen Zusammenhang zwischen 
den Nekroseherden im abdominalen Fette und den Verände 
rungen im Pankreas gehen die Ansichten der Autoren aus 
einander. Während die einen, besonders Ponfick, Baiser, 
Langerhans Seitz und L. Frankel die multiple 
Fettnekrose als das Primäre ansehen, haben Hildebrand, 
Körte, Fitz und Whitney die entgegengesetzte An 
schauung vertreten, nämlich die, dass die Affektion des 
Pankreas das Primäre sei, und die Veränderungen im Fett 
gewebe das Sekundäre. Andere, wie Dieckhoff und 
Steven nehmen einen Mittelstandpunkt ein, indem sie die 
Möglichkeit der Entstehung von Pankreasnekrose und Blutung 
infolge von Fettge websnekrose zugeben, jedoch nicht für 
alle Fälle diese Art der Entstehung zugeben. 
Nach den Untersuchungen von Langerhans liegt 
das Charakteristische der Fettnekrosen in den Fettsäuren 
und ihren Salzen. Mithin muss ein Agens zur Wirkung 
gelangen, welches die in den Geweben vorhandenen Neutral
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.