Full text: Einige Fälle von Fettgewebsnekrose

13 
3. W., 69 J., Obd. 27. 5. 95. Das Pankreas ist sehr 
schlaff. Das ihm anwachsende Fett zeigt vielfach gelb weisse 
Stellen, während das Fett des Netzes und das peritoneale 
Fett die normale gelbe Farbe erkennen lassen. 
Carcinoma hepatis. Obesitas Myocardii. Atrophia fusea 
Myocardii. Endaortitis atheromatosa. Endarteriitis athero- 
matosa arteriarum coronariarum. Pancreatitis parenchyma, 
tosa. Tumor lienis follicularis. 
4. E., 67 J., Obd. 15. 6. 95. Das Pankreas zeigt 
an einzelnen Stellen Fettnekrosen. Atheromatosis. Hepa 
titis interstitialis. Myocarditis parenchymatosa. Stauungs 
milz. 
5. M., 61 J., Obd. 23. 7. 95. Im Pankreas finden 
sich an einigen Stellen Fettnekrosen, hauptsächlich unmittelbar 
unter und über der Bindegewebskapsel. Das Pankreasge 
webe ist an diesen Stellen fleckig blutig imbibirt. 
Carcinoma ventriculi. Myocarditis parenchymatosa. 
Tumor lienis pulposus. 
6. Frau T., 23 J., 27. 4. 96. An allen subperitone 
alen Fettgewebsabschuitten sieht man ausserordentlich reich 
lich linsen- bis erbsengrosse, manchmal noch kleinere Heerde 
von fast weisser Färbung, stellenweise matt, dunklem Fett 
glanz oder krystallenem Schillern. Dieselben heben sich 
scharf gegen das umgehende Bindegewebe ab. Ihr Haupt 
sitz ist im Netz und im Darmmesenterium. Unter dem 
parietalen Peritoneum finden sich nur einzelne, wenig aus 
gedehnte Herdchen. Beim Ablösen der Milz gelangt man 
bereits am Pankreaskopf in erweichte Herde. Die ganze 
Region des Pankreas mit den anstossenden Abschnitten der 
Radix Mesenterii bildet eine fast kindskopfgrosse Geschwulst, 
deren Oberfläche teilweise Fettnekrosen, teilweise fleckige 
Rötung erkennen lässt. Die Consistenz ist im ganzen ziemlich 
derb. Auf den Durchschnitten ist nur in der Gegend des 
Pankreasschwanzes stellenweise Pankreasgewebe zu erkennen. 
Die übrige Substanz ist teilweise schiefrig grün, teilweise 
dunkelrot mit unregelmässigen Zeichnungen, die nicht der 
Pankreasstruktur entsprechen. Der Hauptlieerd von un-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.