Full text: Best's practisches Handbuch für Radfahrer und solche, die es werden wollen

23 
behauptet werden, dass man jedem ohne weiteres das 
Badfahren gestatten kann, sondern man muss sich fragen, 
ob es nicht Gründe giebt, aus welchen dasselbe sich ver 
bietet. Jeder junge oder auch ältere Mann, der gesunde 
Organe hat, kann diesen Sport betreiben. Eine Altersgrenze 
kann man nicht bestimmen; nur ist darauf zu achten, dass 
junge Leute, die noch im Wachsthum begriffen sind, sich 
beim Kadfahren nicht überanstrengen, damit das Wachs 
thum dadurch nicht beeinträchtigt wird. Ebenso ist dringend 
davor zu warnen, dass Jünglinge deren Körperconstitution 
nicht kräftig genug ist, Kennfahrer werden. 
Ueber die Altersgrenze nach oben lässt sieh behaupten, 
dass jeder gesunde alte Herr, welcher noch die genügende 
Elasticität besitzt, diesen schönen Sport ruhig betreiben 
kann. Ebenso ist für Damen das Kadfahren in gesund 
heitlicher Beziehung gewiss von Nutzen, denn auch diese 
sollten ihren Körper durch gymnastische Uebungen zu 
kräftigen suchen. 
Die Bekleidung des Radfahrers. 
Die Erfahrung hat gelehrt, dass von allen Bekleidungs 
stoffen die locker gewebten Wollstoffe wegen der lang 
samen und gleichinässigen Verdunstung des Wassers von 
ihrer Oberfläche am meisten geeignet sind, schroffe Tem 
peraturschwankungen zu verhüten und dabei dem wichtigen 
Luftaustausch die geringsten Widerstände entgegenzusetzen. 
Die Farbe der Unterkleider ist des besseren Aussehens 
wegen, beim Ablegen des Rockes, hell zu wählen; haben 
andererseits auch den Vorzug, dass sie bei weitem für 
Hitze nicht so durchgängig sind als dunkle. 
Der Auswahl der Oberkleider ist je nach Geschmack 
des Einzelnen Rechnung zu tragen, nur muss die Brust 
weite der Athmung freien Spielraum lassen; die Aermel- 
löcher und der Halsausschnitt dürfen nicht zu eng sein, 
um die Blutcirkulation nicht zu beeinträchtigen. Da beim
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.