VII 
getrennt; wo zwei Mutterkirchen für die Gemeinde vorhanden sind, sind deren 
Namen durch Bindestriche (-) verbunden. Kirchspielorte, welche in einer anderen 
Provinz oder außerhalb des preußischen Staates liegen, sind durch einen ent 
sprechenden Zusatz, Kirchspielorte, welche in einem anderen Kreise der Provinz 
liegen, durch einen Stern (*) bezeichnet. 
7. Über dem Kopfe der Tabellen ist das zuständige Landwehrbataillon, 
Landgericht und Amtsgericht angegeben. Diese Angaben beziehen sich bei den 
jenigen Seiten, auf welchen ein neuer Kreis beginnt, auf diesen; sie sind durch 
Hinzusügung des Kreisnamens erläutert, wo mehrere Kreise auf derselben Seite 
beginnen, sofern diese nicht zu demselben Landwehr-Bataillonsbezirke u. s. w. 
gehören; wenn endlich Theile eines Kreises in verschiedene Land- bezw. Amts 
gerichtsbezirke gehören, so sind die Namen der einzelnen Gerichte über dem Tabellen 
kopfe und die Namen der zugehörigen Gemeindeeinheiten bezw. Wohnplütze durch 
Kreuze fl- bezw. ff, fff) oder Paragraphzeichen (§, §§, §§§) gekennzeichnet 
und die Zugehörigkeit durch eine Fußnote noch besonders erläutert. 
Hinter dem letzten Kreise der Provinz folgt eine Hauptübersicht für die Haup,Übersicht für 
Kreise, die Regierungsbezirke und die Provinz, in welcher die summarischen Er- gierungsbezirke ma 
gebnisse der vorhergegangenen Einzelnachweisungen für die Gesammtheit der in 1 
den gebannten Verwaltungsbezirken vorhandenen Städte bezw. Landgenieinden und 
Gutsbezirke zusammengestellt und z. Th. etwas ausführlicher behandelt sind. Für 
jede Gruppe von Gemeindeeinheiten ist hierbei der Raum einer über zwei Doppel 
seiten reichenden Zeile bestimmt, aus welchem außer den, auch für die einzelnen 
Gemeindeeinheiten mitgetheilten noch folgende Zahlenangaben nachgewiesen werden: 
Städte — Landgemeinden — Gutsbezirke — Haushaltungen (Einzeln- und 
Familien-) — Anstalten für gemeinsamen Aufenthalt — Ortsanwesende Be 
völkerung am 1 . Dezember der Jahre >87>, >875, > 88 o und >885 — Wohn 
bevölkerung am 1 . Dezember >885 — Kreisgebürtige — Kinder im Alter bis 
zu 6 Jahren — Kinder im Alter von über 6 bis zu 14 Jahren — Religions 
bekenntniß nach den oben näher bezeichneten Gruppen, jedoch mit Unterscheidung 
der männlichen von den weiblichen Personen. Die Angabe des Gesammt- 
Flächeninhaltes der Kreise und Regierungsbezirke ist in dieser Hauptübersicht 
nach dem Ergebnisse der von den Katasterämtern bis >886/87 bewirkten Fort 
schreibung der Liegenschaften, also auf Grund neuesten Materiales erfolgt und 
stimmt deshalb nicht überall mit denjenigen Zahlenwerthen zusammen, welche für 
den Flächeninhalt der Städte, Landgemeinden und Gutsbezirke der betreffenden 
Kreise und Regierungsbezirke nach dem Ergebnisse der Aufnahme über die land- 
wirthschaftliche Bodenbenutzung vom Jahre >885 ermittelt worden sind. 
Die Grundsteuer-Reinerträge für die Gruppen der Städte, Landgemeinden 
und Gutsbezirke sind durchweg berechnet worden. 
Hinter der Hauptübersicht für die Kreise, die Regierungsbezirke und die m-gm» zu», 
Provinz folgt ein Register, welches sämmtliche in der Provinz vorkommende ® fmt ' nMfrir ' ,n ' 
Namen von Gemeindeeinheiten und Wohnplätzcn aller Art enthält. Diese Namen 
sind alphabetisch geordnet; doch sind hierbei, um das Ausfinde» einzelner gesuchter
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.