64 ' —
Teil. „Das ist für Polizeidiener Weber!"
sagte er. „Sein Bein ist immer noch nicht
besser, und es soll ihm arg weh tun. Ich
leg es ihm gleich ins Fenster!"
So geschah es denn auch, und ich glaube
diese süße Spende hat den guten Weber
getröstet über die klägliche Rolle, die er
am Polterabend gespielt hatte. Jürgen
und ich waren aber auch zufrieden, denn
ins Gefängnis sind wir nicht gekommen.
Lchrcg âwcr.
Vun Johann Meyer.
Schreg awer, wo de Pipen staht,
int Finster vor de Ruten,
dar wahnt de Treier inné Strat
mit frie Sicht na buten.
Twe Finstern sünd man inné Stuv,
vuü Pipen hangt dat eue,
dat anner is en Rosenluv,
de hort den Treier fin Lene.
Tcn Treier fin Lene is en Kind,
en Kind, as wer't en Engel!
Un tein mat smucker noch as günt
de Rosen oppen Stengel!
Tar feg ick se so menni Stund
sick awer'n Blomputt bücken,
un na ehrn roden Rosenmund
de roden Rosen drücken. —
Un wer ick ni io 'n olen Tntt,
un wer ick ni Jan Meyer,
ick wull, ick set inn Rosenputt
schreg awer bi den Treier.
Plattdeutsche Sprichwörter.
Bi stille Wind is god Haver sein, wenn
wat in de Sack is.
Beter un drägen sien Geld na 'ii Bäcker
as na 'n Aptheker.
Te hett reist! — he is mal to Kark un
ok to Möhl west.
Te is von hoben Stand, sin Grotmoder
hett för de Superindentin sponn.
Tat is 'n Ünnersched as twischen Kö
nig Salomo un Jürn Hotmaker.
Te Faß wcsselt de olen Haar, awer
nich de olen Rücken.
En Spill Karten is de Tüwel sien
Psalmbook.
En olen Stubben lät sich nich verplanten.
He ward all bang värn rüge Hansch.
He fürcht sick nich vaern Swinsbraden,
wenn 'e ock no so grot is.
Tat Leed is all old, da häfft sick all
soeben ol Wiewer an dot sungn.
Segg mi man de reine Wahrheit, säd
de Afkat, dat Legen will ik woll dohn.
Sien Rock is so wiet, dat achtein Kut
ten been Mus dar in fangen könnt.
Wat ick weet, dat weet ick eb'n so got
as de Paster, awer man nich völlig se veel.
Wenn de Fisch brat is, helpt em dat
Water nich mehr.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.