Full text: Rede auf das hohe Gebuhrts-Fest Ihro Kaiserl. Majestät ... Frauen Catharina der Zweyten, Kaiserin und Selbstherrscherin aller Reußen ...

Dieses alles, Hohe und vortreflich- Versammlung, wel 
ches ich zur Ehre der Weltweisheit geredet habe, wird ohne Zweifel 
hinreichend seyn, zu zeigen, in welcher Verhältnis dieselbe mit dem 
Staate stehe. Wollen Sie aber dieses noch mehr und noch deutli 
cher erkennen, so sehen Sie die Weisheit als eine Mutter vieler 
Kinder, durch aller dieser gleiche Bemühungen, allenthalben Segen und 
Vortheil ausbreiten. Sehen Sie zuerst auf jene Führerin der 
Vernunft. Ihr Ansehen ist etwas ernsthaft. Aber dennoch ge 
fällt sie jedem der Sie näher kennen lernet. Sie bezeichnet die besten 
und richtigsten Wege, welche die Vernunft zu gehen hat, wenn sie 
den Tempel der Wahrheit erreichen soll. Aber sie bemerket auch die 
Abwege rmd die Straße des Irrthums. Und da die arglistige So- 
phisterey und das mächtige Vorurtheil den Liebling der Wahrheit 
allenthalben, es sey durch Betrug oder durch Gewalt, aufhalten, so 
stärket sie sein Auge jene zu entdecken, und wafnet seinen Arm diese 
zu vertreiben. Fast noch etwas ernsthafter als jene erscheint eine 
andere himmlische Gestallt. Sie sorgt dafür daß der erste Grund 
auf welchen >die Tempel der Weisheit erbauet werden 
sicher und unbeweglich seyn möge. Sie öffnet die Aussicht in 
die Geisterwelt, ja selbst die Pforten der Ewigkeit, und zeigt der 
Seele, jenseitsjdes Grabes, Leben l.undj Unsterblichkeit. Sie geht 
D noch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.