Full text: Rede auf das hohe Gebuhrts-Fest Ihro Kaiserl. Majestät ... Frauen Catharina der Zweyten, Kaiserin und Selbstherrscherin aller Reußen ...

die Zeugnisse zu häufen die das Alterthum davon aufzuweisen hak, 
kann man zur Ehre der neuern Zeiten sagen, daß auch diese uns zu 
reichende Beweise davon darbieten. Als StUfrCCÍCj) der dritte 
Herzog zu Schleswig Hollstem GlorwürdigstenAndenkens, das 
edle Vorhaben hatte in seinem Lande die Universität zu stifften, die, 
zufolge dieses rühmlichen Vorsatzes, von seinem verewigten Sohr 
ne dem Durchlauchtigsten EhNstiMl Albrecht wircklich 
schifftet ward, schrieb er an den Römischen Kaiser : er habe längst 
gewünscht seinen getreuen Unterthanen deren Wohlfahrt er sich schon 
seit mehr als dreißig Jahren zum höchsten Gesehe gemacht hätte, 
eine solche Wohlthat zu erweisen, die ihn selbst überleben würde, und 
die nicht etwa blos die ihtlebenden oder ein Jahrhundert glücklich ma 
chen könnte, sondern deren segensreiche Folgen sich auf alle künftige 
Jahrhunderte erstrecken mögten. Indem er aber überleget hätte, 
worin diese eigentlich bestehen solle, wäre ihm beygefallen, daß die dauer 
hafteste Glückseligkeit der Regenten und der Unterthanen durch nichts 
mehr befördert werden könne, als dadurch, daß die Jugend, nachdem 
sie in den niedern Schulen den ersten Grlrnd der Wissenschaften 
Zlückljch geleget hätte, nun auch zu den höhern Wissenschaften und zu 
den edelsten und besten Künsten angeführet würde. Eben dieses 
C aber
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.