74
führung des Überweisungs - und Scheckverkehrs , sondern dem Barein - und auszahlungsverkehr dient . Als Geldeinlagen auf den Konten der Banken , die nicht den Zwecken des Zahlungsverkehrs , sondern der Anlage dienen , können im ganzen nur befristete Spareinlagen angesehen werden . Da in den unbefristeten Spareinlagen sowohl die echten Spargelder als auch Gelder zum Zwecke der laufenden Transaktionen zusammengefaßt sind , wäre mutlich ein Drittel davon als echte Spareinlage anzunehmen . Einleger ser Gelder sind größtenteils Kleinsparer . Laut Art . 27 des Bankgesetzes ist eine Lotterielösung für diese Spareinlagen zugelassen . Die Einleger hoffen nun , mit Hilfe ihrer Kontonummern in der Lotterielösung ein heim , Wertsachen oder ein Auto zu gewinnen . In dieser Weise nimmt se Form der unbefristeten Spareinlagen den Charakter der langfristigen Depositen an .
Unter dieser Voraussetzung können wir aufgrund der Zunahme der fristeten und befristeten Spareinlagen von 1949 bis zum November 1966 zu folgender Schätzung des jährlichen Banksparens gelangen :
Die unbefristeten Einlagen sind in dieser Zeit von 353 Mill . t£ auf 8 . 425 Mill . t£ , also um 8 . 072 Mill . t£ gestiegen'7 . Wenn wir diese Ziffer gemäß der obigen Annahme durch 3 dividieren und nochmals durch 18 dividieren , so kommen wir zu einer Zahl des jährlichen Banksparens aus unbefristeten Spareinlagen von 150 Mill . t£ .
Andererseits sind die befristeten Spareinlagen , die man ja alle als echte Spareinlagen betrachten kann , von 151 Mill . t£ auf 2 . 948 Mill . t£ , also um 2 . 797 Mill . t£ , in diesem Zeitraum gestiegen . Wenn wir auch diese me durch die Zahl der 18 Jahre dividieren , so kommen wir zu einer me von 155 Mill . t£ .
Insgesamt würde also nach dieser Berechnung in diesem Zeitraum das jährliche Banksparen in der Größenordnung von 150 + 155 also von 305 Mill . t£ gelegen haben .
Es ist ohne weiteres anzunehmen , daß in der Türkei die Tendenz , Gelder in bar zu erhalten oder kurzfristig anzulegen , aus Transaktionsgründen oder Vorsichtsgründen sehr stark ist . Sowohl diese Höhe des liquiden als auch die des nichtliquiden Sparens , vor allem die Anlage in langfristigen Wertpapieren , d . h . welchen Betrag die Haushalte aus ihrem men zum Erwerb der Gesellschaftsanteile jährlich verwenden , ist aufgrund exakter Zahlen nicht festzustellen . Die Aktiengesellschaften , die lichen ausgeprägten Gesellschaftsformen der modernen kapitalistischen Wirtschaftsordnung , haben sich in der Türkei wenig entwickelt . Außerdem hat der größte Teil der vorhandenen Aktiengesellschaften im Grunde den Charakter einer Familiengesellschaft .
In dem Zeitraum von 1956 bis 1963 betrug die Brutto - ( Netto - ( zunähme des Kapitals der in der Form einer Aktiengesellschaft und einer GmbH gegrün -

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.