72
Das Vermögen sowie Rechte und Befugnisse der Kasse bezüglich der pitalbeschaffung hat nach ihrer Gründung die staatliche Investitionsbank übernommen .
4 . 8 Die privaten K a pi t a 1 a nb i e t e r
Es wäre instruktiv , den Beitrag der privaten Kapitalanbieter sowie die Abhängigkeit des Privatsparens vom Einkommen sowie von den anderen Faktoren in Zahlen zu ermitteln . Da aber die dafür erforderlichen rechnungen des Einkommens von der Aufteilungsseite her gesehen bisher von den amtlichen Stellen nicht vorgenommen wurden , bleiben alle trachtungen in dieser Hinsicht subjektiv . Dieser Umstand gibt Anlaß zu gegensätzlichen Absichten und Behauptungen .
Die einen behaupten , daß die volle Deckung an Inlandsinvestitionen aus der einheimischen Kapitalbildung unter Umständen möglich sei , während andere sagen , daß unter den herrschenden Umständen auf keinen Fall eine ausreichende Kapitalbildung durch Verzicht auf Verbrauch in Frage käme .
Einige Untersuchungen von Sachverständigen wiesen darauf hin , daß in den Jahren 19 51 und 19 52 , in denen die Preise verhältnismäßig stabil waren , die durchschnittliche Sparquote 8 - 9 % und die marginale Sparquote 5 - 6 % betrugen . Es wird ferner angenommen , daß die durchschnittliche Sparquote im Falle einer Preissteigerung und einer Überliquidität in der schaft von 8 - 9 % auf 5 - 6 % sinken würde . Daraus würde sich dann geben , daß die Kraft zur eigenen Kapitalbildung für die Deckung des darfs an Investitionen für die Wachstumsrate des Entwicklungsplans um 7 % oder für eine Wachstumsrate um 5 % völlig ungenügend ist . Mit einem hohen Kapitalkoeffizienten von 2 , 7 bzw . 3 % hat nämlich die Türkei im sten Fall 18 , 9 bzw . 21 % , im zweiten Fall 13 , 5 bzw . 15 % des zialprodukts zu investieren .
Tatsächlich wirken in der Türkei viele Faktoren differenziert auf die pitalbildung durch das Privatsparen ein . Die Kreditausweitung ging mit zunehmenden Preissteigerungen und Warenverknappungen einher , d . h . einerseits stieg die Nachfrage nach Konsumgütern als Folge der inflato - rischen Kaufkraftschöpfung , andererseits kam aber die Inlandsproduktion der steigenden monetären Nachfrage nicht nach . Diejenigen , die von hohen Preisen profitierten , dürften mehr Geld für Anlagezwecke zur Verfügung gehabt haben . Im allgemeinen wies das türkische Volkseinkommen einen ständigen Zuwachs auf , wenn auch die auf den ersten Blick eindrucksvoll erscheinende Nominalzunahme unter der laufenden Geldentwertung lich hinter dem Realzuwachs zurückblieb . Der Lebensstandard ist aber im Durchschnitt so niedrig , daß ein großer Teil des steigenden Teils des Einkommens zur Erhöhung des täglichen Bedarfs verwendet werden soll . Darüber hinaus muß man daran denken , daß eine Bevölkerungszunahme

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.